weather-image

Thorwald Hey kann es nicht lassen

Bückeburg. Er kann es nicht lassen. Immer wenn im deutschen Fernsehen ein neues Quiz produziert wird, will er dabei sein. 32 Jahre nach seinem Erfolg bei der legendären ZDF-Sendung "Der Große Preis" mit dem unvergessenen Wim Thoelke und nur knapp zwei Jahre nach seinem Auftritt beim NDR-Quiz "Leuchte des Nordens" steht der TV-erfahrene Bückeburger Thorwald Hey beim "schnellsten TV-Quiz Deutschlands" um den Preis von 10 000 Euro erneut vor der Kamera.

Thorwald Hey

Am Donnerstag, 3. August, um 19:15 bei Kabel 1 in der Sendung "Spielarena" können sie ihm die Daumen drücken, damit es ihm wie auch 2001 bei "Der Schwächste fliegt" gelingt, alle Fragen in der vorgeschriebenen knappen Zeit richtig zu beantworten und neben einer Reise auch den Geldpreis zu erringen. Mit seiner Teilnahme an dieser Sendung hat Hey nun an zehn Quiz-Sendungen teilgenommen und sich in aller Regel als belesener und schlagfertiger Vertreter seiner Heimatstadt Bückeburg erwiesen. Was kommt wohl als nächstes? Jörg Pilawa und Günter Jauch moderieren die Quizsendungen, die bisher noch als Wünsche auf Thorwald Heys Liste stehen: Bewerbungen bisher ohne Erfolg.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare