weather-image
25°
Vereinsentwicklung verläuft positiv / 700 Mitglieder zu Jahresbeginn

TC Jahn Hehlen zieht Bilanz

HEHLEN. Einfach genial, die Mitgliederentwicklung beim TC Jahn Hehlen.

In den 1980er Jahren verfolgte der Vorstand das Ziel, der TC Jahn Hehlen möge größter Verein der Gemeinde Hehlen werden. Gut 450 Mitglieder gehörten damals der Gemeinschaft an. Seit Beginn der 90-er Jahre wurde das Sportangebot für alle Altersgruppen kontinuierlich und zeitgerecht erweitert, Trends wurden ebenfalls wahrgenommen.

Die Mitgliedermarke von 500 konnte erreicht werden und relativ schnell sogar kletterte die Zahl der Mitglieder auf 600. Seit der Jahrtausendwende lagen die Mitgliederzahlen zu Beginn des Jahres dann stets bei über 600. Beispielsweise im Jahr 2006, als die Gemeinde Hehlen noch mehr als 2000 Einwohner umfasste, hatte der TC seine höchste Mitgliederzahl von 697. In den folgenden Jahren sank die Zahl der Einwohner Hehlens und damit auch die Zahl der Mitglieder beim TC Jahn Hehlen. „Im Jahr des 100-jährigen Jubiläums hatten wir nur noch 616 Mitglieder. Das Jubiläum brachte dann wieder einen Aufschwung für die beiden darauffolgenden Jahre auf 669.“ Doch auch dann folgte wieder ein Mitgliederrückgang. „2014 und 2015 schrumpften wir erneut. 2016 und 2017 gab es wieder einmal einen Anstieg – 28 Austritten stehen 54 Eintritte gegenüber.“ Erstmalig in seiner Vereinsgeschichte kann der TC Jahn Hehlen jetzt berichten, dass er die 700-Mitglieder-Marke zum Jahresbeginn überschritten hat. Der Vorstand ist überaus stolz darüber, dass der Sportverein TC Jahn Hehlen zum 1. Januar 2018 insgesamt 709 Mitglieder in seiner Gemeinschaft vereinigt. Nun besteht der Ehrgeiz des Vorstandes darin, nicht wieder unter die magische Zahl von 700 zu geraten.

Denn mit dieser Zahl 7 vorn rangiert der Hehlener Verein im KSB Holzminden unter den stärksten Vereinen und im Turnkreis Holzminden nimmt der TC Jahn Hehlen jetzt neben dem MTV Altendorf, dem TV Bodenwerder, dem MTV 49 Holzminden und dem Tuspo Lauenförde Platz 5 ein.

Ziel ist es, im Einklang mit der Gemeinde Hehlen und dem V. f. R. Hehlen die Sportanlagen so zu erweitern, dass der Verein in absehbarer Zeit weitere Angebote vorhalten kann. Hier ist geplant, die jetzigen Hallenflächen durch An- und Veränderungsbauten zu entlasten, den Gerätturnern andere Flächen zur Verfügung zu stellen, einen eigenen Raum für die Sparte Krafttraining zu schaffen.

Vielleicht kann man in der jetzigen Gymnastikhalle auch wieder ein „Dorfgemeinschaftszentrum“ schaffen, sofern die anderen Pläne Realität werden sollten.

Der Vorstand vom TC Jahn Hehlen will in einer zweijährigen Pilotphase den Verein umstrukturieren. Ehrenamtlichkeit hat dabei die höchste Priorität. PR

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare