weather-image

"Tandems" für mehr Sicherheit und Ordnung

Stadthagen (jl). Sehr wahrscheinlich von Mitte Juli an wird es im Alten Rathaus ein Büro geben, das an den Wochenmarkt-Tagen mit einem Mitarbeiter des städtischen Amtes für Ordnung und Bürgerdienste und einem Polizeibeamten besetzt sein wird. Diese Tandems werden auch gemeinsam auf Streife gehen. Dies Konzept hat die Zustimmung des Ratsausschusses für Sicherheits- und Ordnungsfragen gefunden.

Die Diskussion um die Anlaufstelle hat sich aus der Definition neuer Aufgaben für die städtischen Bediensteten entwickelt. Forciert worden war sie durch mehrere Anträge der großen politischen Gruppen im Rat. Inhalte der Anträge waren u.a. die gemeinsamen Streifen von Ordnungsamt und Polizei. Jetzt soll in Form der vom Ausschuss gebilligten Anlaufstelle im Alten Rathaus nach den Worten von Polizeichef Mathias Schröder noch einmal draufgesattelt werden. Das Büro soll an den drei Markttagen jeweils von 9 bis 13 Uhr besetzt sein. So soll die Schwelle der Ansprechbarkeit beider Behörden noch niedriger gesetzt werden. Die Bürger sollen ihre Anliegen in der Anlaufstelle laut Schröder "unkompliziert loswerden" können. Die Funktion seiner Mitarbeiter bei den gemeinsamen Streifen bezeichnete Schröder als "Anschubfi nan zierung" für den städtischen Ordnungsdienst neuen Typs. Ein wesentlicher Unterschied zu früher sei für die städtischen Mitarbeiter auf Grund der Dienstjacken die Erkennbarkeit und dadurch erhöhte Ansprechbarkeit. Die Streifen werden nicht nur zu Marktzeiten unterwegs sein, sondern auch zu dunklen Tageszeiten. Ausschussvorsitzende Ulrike Koller (SPD) bezeichnete das Vorhaben als "kundenorientierte Dienst leis tung".

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare