weather-image
2007 haben Rolfshäger bereits 21 Einsätze / 3574 Stunden ehrenamtlicher Dienst

Stützpunktwehr rückt 18-mal aus

Rolfshagen (la). Seinen Bericht für die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Rolfshagen hat Ortsbrandmeister Rüdiger Teich wieder bis ins Detail vorbereitet. Von den gefahrenen Kilometern der Einsatzfahrzeuge über die Mitgliederzahlen und die Einsätze bis hin zum Ausbildungsstand der Feuerwehrmänner war alles in seinem Bericht festgehalten.

Die Leistungsträger der Ortsfeuerwehr Rolfshagen: Jörg Waltemath

Zu 18 Einsätzen wurde die Stützpunktwehr Rolfshagen im vergangenen Jahr gerufen. "In diesem Jahr haben wir durch den Sturm bereits 21 Einsätze gehabt", stellte Teich fest. 2006 waren sieben der 18 Einsätze Fehlalarme. Zu fünf Bränden wurden die Rolfshäger Feuerwehrmänner gerufen. Neben den Einsätzen absolvierten die Feuerwehrmänner zahlreiche Übungen und Fortbildungen. "Der Ausbildungsstand unserer Wehr ist gut", stellte Teich fest. Jugendwart Siegfried Idzinsky berichtete von den Aktivitäten der Jugendwehr Rolfshagen, der zurzeit acht Mädchen und zehn Jungen angehören. "Neben dem feuerwehrtechnischen Dienst haben wir allgemeine Jugendarbeit angeboten, waren acht Tage im Zeltlager in Grömitz und haben eine Tagesfahrt in den Heidepark unternommen", so Idzinsky. Gerätewart Ralf Kopczinsky gab einen Überblick über die Ausrüstung, Geräte und Fahrzeuge der Stützpunktwehr Rolfshagen. "Wir sind gut ausgerüstet und alles ist bestens in Schuss", stellte er fest. Jetzt müsse nur noch das Feuerwehrgerätehaus fertiggestellt werden. "Das Feuerwehrgerätehaus ist die Voraussetzung dafür, dass die Wehr ihren Dienst leisten kann", sagte der stellvertretende Bürgermeister Manfred Spenner. In den kommenden Wochen und Monaten werden sich die Mitglieder der Ortsfeuerwehr mit dem Innenausbau des Feuerwehrhauses beschäftigen, der in diesem Jahr abgeschlossen werden soll. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde schließlich Hans Ebeling ausgezeichnet. Heinz Ehlert und Günter Hoffmann sind seit 40 Jahren fördernde Mitglieder. Auch zahlreiche Beförderungen konnten vorgenommen werden. So wurde Siegfried Idzinsky zum Löschmeister befördert, David Schenke und AlexanderSassenberg zum Oberfeuerwehrmann und Ralf Kopczinsky zum Oberbrandmeister. Mit persönlichen Geschenken bedankte sich der Ortsbrandmeister bei den Leistungsträgern der Ortswehr Rolfshagen Jörg Waltemathe, Stephan Meier, Herbert Müller, Dieter Zoche, Ulf Keßler, Florian Gellermann, Dieter Bredemeier, Ralf Kopczinsky und Wilhelm Diekmann. Am 10. Februar feiert die Ortswehr ihren Feuerwehrball im Gasthaus "Zum Kühlen Grund". Anmeldungen nehmen Ortsbrandmeister Rüdiger Teich, (05753) 4631, Dieter Zoche, (05753) 4412, und Ulf Keßler, (05753) 1379, entgegen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare