weather-image
20°

Strompreis soll bis Ende nächsten Jahres stabil bleiben

Birne

Hameln (red). Eine positive Nachricht für die Stromkunden der Stadtwerke Hameln und der Stadtwerke Weserbergland: Die Strompreise bleiben stabil bis Ende 2012 und liegen damit weiter unter dem Niveau anderer regionaler Anbieter.
Zwar steigt die Umlage für die Förderung des Ausbaus der erneuerbaren Energien, kurz EEG-Umlage, für 2012 aufgrund des fortgeschrittenen Ausbaus der erneuerbaren Energien leicht von netto 3,53 Cent pro Kilowattstunde auf 3,592 Cent pro Kilowattstunde an. Die Netzentgelte, die die Stadtwerke für die Durchleitung an Kunden außerhalb ihres Netzgebietes zahlen müssen, erhöhen sich deutlich. Doch die GWS erklärt, diese Erhöhungen nicht an ihre Kunden weiterzugeben. „Durch eine unabhängige Einkaufsstrategie können wir Haushalts- und Gewerbekunden trotz dieser geänderten Rahmenbedingungen für ein weiteres Jahr Planungssicherheit bieten“, sagt Vertriebsleiter Christian Riepe.
Die Preisstabilität, so heißt es, gelte auch für das Ökostromprodukt natur.strom, mit dem die Kunden zu einhundert Prozent den Ausbau erneuerbarer Energien fördern.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare