weather-image

Streusalzsilo erleichtert die Arbeit

Eilsen (kk). Für die Anschaffung eines Streusalzsilos hat sich der Samtgemeinderat in seiner Sitzung am Montagabend in Haus des Gastes ausgesprochen.

Der 35 Kubikmeter, das entspricht 42 Tonnen Salz, fassende Behälter soll auf dem Bauhofgelände oder an der Kompostanlage aufgestellt werden. Die Kosten werden mit gut 25 000 Euro veranschlagt. Das Silo stellt für die Besatzung der Streufahrzeuge eine erhebliche Arbeitserleichterung dar, besonders bei Einsätzen in den frühen Morgenstunden. Bisher wird das Salz nämlich in 50-Liter-Säcken geliefert. Entsprechend umständlich und anstrengend ist noch das Beladen der Streufahrzeuge. Auch das Beschaffen von Salz wird vereinfacht, da es nun in Silotransportern angeliefert werden kann. In den vergangenen Jahren wurden in "normalen" Wintern ungefähr 40 bis 50 Tonnen Salz verbraucht.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare