weather-image
20°
Rock-Doppel-Whopper am 29. Oktober in der AWD-Hall

Status Quo meets The Spider Murphy Gang

Wenn zwei sich treffen, freut sich der Dritte – und das ist in diesem Fall das Publikum. Seit 45 Jahren rocken Status Quo quer über den Globus, begeistern mit zahllosen Klassikern wie „Caroline“, „Down Down“ über „Whatever You Want“ bis „Rockin’ All Over The World“ die Fans. Die Konstante Rick Parfitt und Francis Rossi geben bei der Band den Ton an, spielen sich mit unveränderter Spielfreude in die Herzen des Publikums. Sie sind die „Partynatoren des Rock“, die „Könige der drei Akkorde“, die nicht eher ihre Gitarren an die Seite legen, bis ihre Fans schweißgebadet die Halle verlassen.

Status Quo

Sie „san a bayrische Band“, schnüren seit mehr als 30 Jahren ihre „Rock ’n’ Roll Schuah“ und setzten sich mit Hits wie „Skandal im Sperrbezirk“, „Schickeria“ oder „Wo bist du?“ schon zu Lebzeiten ein Denkmal. Die Rede ist von der Spider Murphy Gang, die 1977 vom damaligen Bankkaufmannslehrling Günther Siglg, Barny Murphy, bürgerlich: Gerhard Gmell, Michael Busse und dem Schlagzeuger Franz Trojan gegründet wurde.

Zuerst spielten sie überwiegend Rock ’n’ Roll aus den 50er-Jahren, dann entschloss sich Sigl, deutschsprachige/bayrische Texte zu vermeintlich alten Melodien zu schreiben. 1981 erschien „Skandal im Sperrbezirk“, erreichte Platz eins der deutschen Singlecharts und wurde vergoldet. „Wo bist du“ und „Ich schau’ dich an“ waren zwei weitere Top-10-Erfolge. Der Spider Murphy Gang ist jedenfalls mit gutgemachten Songs der Beweis gelungen, dass Rock ’n’ Roll und deutsche Sprache keine Dinge sind, die nicht zueinander passen.

Beginn: 20 Uhr; Karten: NDZ 05041/78910.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare