weather-image
15°

Stadtwerke setzen Minden unter Strom

Stadtwerke

Hameln/Minden (ni/mt). Die Stadtwerke Hameln strecken ihre Fühler in Richtung Nordrhein-Westfalen aus. „Wir wollen Energieversorger in Minden werden“, sagt GWS-Geschäftsführerin Susanne Treptow der Dewezet.
Die Weichen für Aktivitäten in der fahrradfreundlichen 85000-Einwohner-Stadt an der Weser sind bereits gestellt – nämlich mit der Gründung der „Stadtwerke Minden GmbH“, an der die Stadt Minden 51 Prozent der Anteile hält und die Stadtwerke Hameln mit 49 Prozent beteiligt sind. Der GWS-Aufsichtsrat hat der Beteiligung bereits im Mai zugestimmt. Treptow geht davon aus, im Frühjahr 2011 die Vertriebsaktivitäten in Minden aufnehmen und um Kunden werben zu können. „Wir sind günstig und wir sind gut“, lautet ihre freundlich verpackte Kampfansage an den Energieriesen e.on, zu dessen Kerngebiet Minden zählt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare