weather-image
26°

Springe: Schützenfest-Verbot für 60-Jährigen

Foto: dpa

Am Freitagabend gegen 22 Uhr erhielt ein stark alkoholisierter 60-jähriger aus Hameln einen Platzverweis für das Schützenfest in Springe. Er initiierte wiederholt Polizei- und Rettungswageneinsätze durch Angabe falscher Informationen. Da er dem Verbot nicht nachkam, wurde er zwecks Ausnüchterung in polizeilichen Gewahrsam genommen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,23 Promille. Ansonsten verlief aus polizeilicher Sicht das Schützenfest ohne besondere Vorkommnisse.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare