weather-image
21°
Neu: Elektronische Zeiterfassung beim Volksbank-Lauf am 8. Juni / Start und Ziel leicht verändert

"Smart-Chip" - damit es mit der Zeit klappt

Rinteln (crs). Sportlich geht es in den Juni: Am Eröffnungswochenende der Fußball-EM führt in Rinteln zum achten Mal der Volksbank- Lauf als Teil der Schaumburger Laufserie über das Pflaster der Altstadt und durch das Grün der Wallanlagen. Die Ausschreibung läuft: Ab sofort können sich Läufer und Walker für die Breitensportveranstaltung amSonntag, 8. Juni, anmelden.

0000484577.jpg

"Es ist einiges neu in diesem Jahr", kündigen Karl- Heinz Frühmark, Stefan Frühmark und Carolin Wolter vom Organisationsteam aus Vereinigter Turnerschaft Rinteln (VTR) und Technischem Hilfswerk (THW) an. Die wesentlichste Neuerung ist die elektronische Zeiterfassung mit dem sogenannten "Smart-Chip", der Standardtechnik auch für andere Volksläufe. "Dadurch soll eine reibungslose, fehlerfreie und schnelle Auswertung gewährleistet werden", verspricht Chef-Organisator Karl-Heinz Frühmark, der mit dem neuen System auf kritische Stimmen aus dem letzten Jahr reagiert, als das Warten auf die Siegerehrung zur Geduldsprobe geworden war. "Für die bisherige halbmanuelle Auswertung ist der Lauf einfach zu groß geworden", erklärt Frühmark. Deswegen nun das neue System mit dem "Smart- Chip": Jeder Teilnehmer bekommt vor seinem Lauf gegen 10 Euro Pfand einen Chip; die Leihgebühr gibt es nach dem Lauf selbstverständlich sofort wieder zurück. Frühmark: "Auch die Schüler, die ja umsonst starten, müssen 10 Euro Pfand bezahlen." Ausnahme ist der Bambini-Lauf: Die jüngsten Sportler starten ohne Chip. Läufer, die einen eigenen "Smart-Chip" oder "Champion-Chip" besitzen, können diesen verwenden. Für die Organisatoren ist die Einführung des "Smart- Chip"-Systems mit zusätzlichen Kosten von rund 2 Euro pro Läufer verbunden. "Diese Kosten werden allerdings nicht an die Läufer weite- gegeben", betont Frühmark: Die Meldegebühren bleiben im Vergleich zum Vorjahr stabil. Bambini-Lauf (Jahrgang 2001 und jünger) und Schüler-Lauf (Jahrgang 1995 und jünger) sind kostenfrei, die Walking- und Laufstrecken über fünf oder zehn Kilometer kosten jeweils 5 Euro. Natürlich gibt es auch Preise für die Sportler: Alle Teilnehmer bekommen eine Medaille, die jeweils drei Zeitschnellsten Pokale.Und für die Mannschaftssieger gibt es attraktive Sachpreise. Um die Läufer nicht in die möglicherweise pralle Mittagssonne zu schicken, sind die Läufe in diesem Jahr zeitlich leicht nach vorne gezogen worden. Mit dem Bambini-Lauf gehen die jüngsten Läufer bereits um 10 Uhr an den Start, um 10.55 Uhr erfolgt für den Zehn-Kilometer-Lauf als letzten Wettbewerb der Startschuss. Leicht modifiziert worden ist auch die Strecke des Volksbank-Laufs: Start ist jetzt auf der Nordseite des Kirchplatzes, Zieleinlauf auf dem Marktplatz. "Dadurch wird das Gedränge beim Start entzerrt und die Läufer sind beim Zieleinlauf im Zentrum des Geschehens", begründet Frühmark die Verlegung. Auf dem Marktplatz werden auch die Siegerehrungen auf der Bühne erfolgen, umrahmt von verschiedenen Impressionen aus dem VTR-Vereinsleben. Wie schon im vergangenen Jahr hält Superintendent Andreas Kühne-Glaser wieder einen Open-Air-Gottesdienst für Sportler, Angehörige und Besucher. Beginn auf dem Marktplatz ist um 9 Uhr. Kontakt: Anmeldungen sind bis zum 1. Juni bei der VTR-Geschäftsstelle möglich, Kontakt: (05751) 42800. Die - deutlich vereinfachte! - Online-Anmeldung ist bis zum 4. Juni unter www.rintelner-volksbanklauf.de möglich. Nachmeldungen sind am 7. Juni von 17 bis 19 Uhr und am Wettkampftag bis 60 Minuten vor dem jeweiligen Start möglich.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare