weather-image
15°
84:76 im Derby gegen TV Bergkrug II / TuS Lindhorst II kämpft die Reserve des TSV Luthe nieder

SG Rusbend/Bückeburg gewinnt "Herzschlagfinale"

Basketball (rh). In der Bezirksklasse gewann die SG Rusbend/Bückeburg das Derby beim TV Bergkrug II und bleibt so weiter im Titelrennen.

Bojan Vucic war nach Tobias Mennecke der erfolgreichste Werfer f

Bezirksliga Herren: TuS Sulingen - TV Bergkrug II 65:81 (29:46). In diesem recht einseitigen Spiel dominierte der TVBüber die gesamte Spielzeit. Das Endergebnis gibt bei weitem nicht das wahre Kräfteverhältnis wider. Von Beginn an beherrschte der TVB das Geschehen besonders durch starke Offensivaktionen, gegen die die Abwehr des TuS Sulingen nie ein Mittel fand. In der zweiten Halbzeit schaltete der TVB dann einige Gänge zurück. TVB II: Schmidt 26, Sven Busche 19, Sebastian Rösler 11, Brinkmann 9, Stahlhut 5, Griestop 4, Heckmann 4. Sascha Rösler 3, Hesse. TuS Lindhorst II - TSV Luthe II 83:79 (45:43). Nach dem ersten Viertel zweifelte ob der großen Lindhorster Überlegenheit niemand am Sieg der Hausherren. Doch dann kam Sand ins Getriebe, möglicherweise auch wegen der zu intensiven Auswechselpraxis von Rainer Hempelt. Also verlegte man sich auf die Defensive. Und mit dieser guten Abwehrarbeit gewann man am Ende dann noch glücklich. Luthe, aufgebaut durch viele Lindhorster Fehler, spielte unspektakulär, aber doch erfolgreich. In der 27. Minute ging die Mannschaft erstmals in Führung, war aber dann im vierten Viertel kaum noch in der Lage, die Lindhorster Abwehr zu knacken. TuS II: Schierhorn 30, Dörge, Rokohl 4, Claes 2, Sädtler 4, Hamann 10, Oleg Burhanau 20, Radevic 1, Vogel 3, Allak 7, Kipp 2. TV Bergkrug II - SG Rusbend/Bückeburg 76:84 (49:36). Nach dem Ausrutscher in Neustadt war den Spielern der SG nach dem hart erkämpften Derbysieg die Erleichterung ins Gesicht geschrieben. In einem bis zur Schlusssekunde spannenden Derby erwischte der TVB den deutlich besseren Start. Bei der SG vermisste man zunächst den allerletzten Willen. Die Halbzeitansprache des Coaches schien dieses aber abgestellt zu haben. Obwohl die SG die besseren Wurfstatistik aufweisen konnte, gelang es der Mannschaft nicht, sich vorzeitig abzusetzen. Der TVB hielt vor allem dank Sebastian Schmidts Treffsicherheit immer wieder dagegen. Es kam also zu dem erwarteten und befürchteten Herzschlagfinale zwischen den beiden Rivalen. Arne Berndt war es dann schließlich vorbehalten, mit einem Dreier 30 Sekunden vor dem Ende die Partie zu entscheiden. TVB II: Schmidt 29, Sven Busche 16, Sebastian Rösler 13, Stahlhut 8, Werner 6, Griestop 4, Heckmann 2, Sascha Rösler, Hesse. SG: Vucic 14, Buurman 11, Mennecke 23, Feld, Berndt 28, Sawicki 1, Bokeloh 2, Winterhoff 5, Brandes . Bezirksklasse Herren: TV Bergkrug III - SW Garbsen 42:68 (28:32). Ohne Wolff und Bunzel musste der TVB dieses Heimspiel bestreiten. Trotzdem konnte die Mannschaft das Spiel im ersten Viertel ausgeglichen halten. Stark dabei Jan Werner mit einigen sehr schönen Aktionen. Viele Ballverluste im zweiten Viertel brachten dann Garbsen nach vorn. Wer jetzt auf ein Aufbäumen des TVB gewartet hatte, wurde enttäuscht. TVB III: Werner 19, Köllmann 8, Lars Dierking 7, Olaf Dierking 5, Prokop 3, Seifert, Tiffert, Laurent. Jugendergebnisse: U 18 ml.: TV Bergkrug - SC Langenhagen 77:70, TuS Lindhorst - Adler Hämelerwald 90:78; U 16 wbl.: TuS Lindhorst - TK Hannover 73:63; U 14 ml.: TV Bergkrug - TS Großburgwedel 56:48; U 12 ml.: VfL Hameln - TV Bergkrug 28:75; U 12 wbl.: TuS Lindhorst - TK Hannover 18:84; U 10: TuS Lindhorst - SG Ronnenberg 47:56, TV Bergkrug - TS Großburgwedel 22:68.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare