weather-image
0:3-Niederlage gegen SV Sebbenhausen

SG Lauenhagen hält nur bis zur Pause mit

Frauenfußball (pm). Im letzten Spiel des Jahres hat die SG Lauenhagen/Pollhagen-Nordsehl/Liekwegen einen Heimsieg gegen den SV Sebbenhausen-Balge verpasst. Gegen den neuen Tabellenzweiten der Bezirksliga 1 hieß es nach 90 Minuten 0:3. Letztlich blieb das Team von Trainer Dietmar Arndt aber im Abschluss zu harmlos.

In der ersten Viertelstunde war ein Unterschied beider Mannschaften kaum zu erkennen. Dann erspielten sich die Gäste zunehmend gute Tormöglichkeiten. Merle Töllner vergab freistehend vor dem SG-Tor (18.), und nur eine Minute später stoppte erst Torfrau Katharina Stobinski einen weiteren Alleingang von der Stürmerin. Als die Torfrau nichts mehr retten konnte, war Katharina Kottrup auf der Linie zur Stelle (32.) und vereitelte die Chance von Elisa Michaelis. Bei eigenen Kontern agierten die Gastgeberinnen zu zögerlich und kamen zu keinem gefährlichen Abschluss. Dennoch hielt das 0:0 bis zur Pause. Nach dem Wechsel zeigte die SG neuen Mut und spielte gut mit, bis Stobinski in der 55. Minute eine Hereingabe von der Grundlinie passieren ließ. Am langen Pfosten bedankte sich Michaelis, die keine Mühe hatte, das 1:0 zu erzielen. Zehn Minuten später kam es für die SG-Torfrau noch dicker: Bei einem Abwehrversuch gegen Michaelis zog sie den Kürzeren, kassierte den zweiten Treffer, verletzte sich und musste ausgewechselt werden. Die neue Torfrau Miriam Schulte konnte bei Töllners Hammer an die Querlatte nur hinterhersehen (68.). Wenig später setzte die "Scharfschützin" der Gäste mit einem unhaltbaren Schuss den 0:3-Schlusspunkt. SG: Stobinski (66. Zinken), Paulus, Krohne, Immig (46. Wagener), Bekemeier, Werthmüller, Kottrup, Schulte, Orlowski, Otto, Ebbighausen (80. Hoyer).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare