weather-image
20°

Sexualverbrechen - Kapuzenmann zieht Kind ins Gebüsch

Verbrechen

Hameln (ube). Tatort Löwen-Brücke: Dort, wo die Hamel in die Weser mündet, hat ein Sexualverbrecher ein kleines Mädchen in ein Gebüsch gezogen, es mit Drohungen eingeschüchtert und entkleidet. Nach Angaben der Fachermittler wollte der Kriminelle das zehnjährige Kind vergewaltigen. Die Tat geschah am helllichten Tag.
 Nach dem Gewalttäter wird fieberhaft gesucht. Am Freitag gab ein Richter ein Phantombild für eine Öffentlichkeitsfahndung frei. Es zeigt einen Mann mit unreiner Gesichtshaut. Er trägt eine Kapuze. Polizei und Staatsanwaltschaft hoffen, dass Dewezet-Leser den Verbrecher kennen.
 Für Hinweise aus der Bevölkerung wurde ein Sondertelefon (05151/933-222) eingerichtet. Es ist rund um die Uhr besetzt. Wie es dem Täter gelang, die Schülerin von ihren Freunden zu trennen, lesen Sie in der Samstag-Ausgabe der Dewezet.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare