weather-image

Seltenes Rind erhält eigene Naturschutzzone

Hanoi. Eines der seltensten Säugetiere weltweit soll in Vietnam mit einem eigenen Naturpark geschützt werden. Für das vietnamesische Waldrind, von dem wahrscheinlich nur noch ein paar 100 Tiere leben, baut die Forstbehörde in der Provinz Quang Nam mit Unterstützung der Umweltstiftung WWF eine Schutzzone, berichteten beide Seiten jüngst in Hanoi. Die rund 100 Kilo schweren und einen Meter hohen Huftiere waren erst 1992 entdeckt worden. Ihr Fund galt als Sensation, weil Wissenschaftler es nicht für möglich gehalten hatten, auf der Welt noch so große neue Arten zu entdecken. Die Tiere, in Vietnam Saola genannt, sind äußerst scheu. Sie haben lange gerade nach hinten gerichtete Hörner. Sie werden wegen der Hörner gejagt, obwohl sie unter Naturschutz stehen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare