weather-image
Großer Ansturm auf den Weihnachtsbasar

Selbstgestrickte Socken "der Renner"

Bernsen (la). Zum ersten Advent hatten die Mitglieder des Heimatvereins Bernsen das Dorfgemeinschaftshaus festlich geschmückt. Draußen wurde Bratwurst gegrillt und wärmender Glühwein verkauft, und in den Räumen genossen die zahlreichen Besucherinnen und Besucher des Weihnachtsbasars Kaffee und Kuchen. An verschiedenen Ständen wurden Gestecke, Bastelarbeiten und Geschenkideen aus Naturstein angeboten. "Der Renner" waren selbstgestrickte Socken in allen Größen. Egal ob für die Füße von Kindern, Erwachsenen oder als Schutz für Handys, die bunten Strickartikel fanden reißenden Absatz.

Celine (l.) und Vanessa verkaufen Weihnachtsmänner und Schokocro

Mit ihren "Einnahmen" zufrieden waren auch Celine (9) und Vanessa (9), die für den Basar Weihnachtsmänner aus kleinen Baumstämmen gebastelt hatten. "Ein paar Weihnachtsmänner werden vielleicht übrig bleiben, aber die zwei Tüten Schokocrossies verkaufen wir sicher noch und dann haben wir unser Taschengeld aufgebessert", freute sich Celine. Für die Unterhaltung der kleinen und großen Gäste des Heimatvereins sorgte Jürgen Leo aus Borstel mit zahlreichen Zaubertricks und Jonglage. "Bislang hatten wir immer ein Kaspertheater, aber unser Puppenspieler kommt nicht mehr und daher haben wir Jürgen Leo gebeten, für die Unterhaltung zu sorgen", erklärte der Vorsitzende des Heimatvereins Bernsen, Norbert Beißner. Der große Beifall, den Jürgen Leo für seinen Auftritt kassierte, zeigte Beißner, dass er die richtige Wahl getroffen hatte. Strahlende Kinderaugen gab es zu sehen, als der Nikolaus das Dorfgemeinschaftshaus betrat. Einige Kinder sagten Gedichte auf oder sangen Weihnachtslieder. Zur Belohnung gab es für jedes Kind eine bunte Tüte mit Leckereien.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare