weather-image
19°
Stagnation in der Geflügelzucht, aber aktive Kaninchenzüchter

Seit 60 Jahren erfolgreich

GROHNDE. Zur Jahreshauptversammlung konnte Jürgen Meier als Vorsitzender des Kleintierzuchtvereins F 53 Grohnde die aktiven Mitglieder begrüßen.

Deutscher Meister Norbert Fuchs und Neuzüchterin Diana Keuneke. FOTO: PR

Der Verein hat derzeit 20 Mitglieder, er konnte im vergangenen Jahr drei neue Jungzüchter gewinnen. So setzt sich die Jugendabteilung nun aus vier Jugendlichen zusammen.

Zum Bedauern des Zuchtfreundes Meier stagniert die Abteilung der Geflügelzüchter. Die gesetzlichen Auflagen im Zusammenhang mit der Vogelgrippe machen den Geflügelzüchtern das Leben schwer. Die Abteilung der Kaninchenzüchter hingegen sei positiv aktiv. Mit 363 gezüchteten Tieren sei die Zahl stabil geblieben, wie dem Zuchtbuch zu entnehmen ist. Zudem konnte mit Diana Keuneke eine neue Züchterin gewonnen werden, die sich der Zucht der Farbenzwerge, luxfarbig, widmen wird.

Im Jahr 2017 wurde der F 53 Grohnde überregional bekannt. Der Verein stellte im Dezember 2017 in Leipzig einen Deutschen Meister und einen Bundessieger vor. Norbert Fuchs brillierte mit seinen Rexkaninchen auf der Bundesschau. Der Verein legt auf eine intensive Schulung der Züchter Wert. Jedes Jahr wird eine Schulungsveranstaltung mit Referenten und Preisrichter durchgeführt, wobei die Bewertungskriterien der vorgestellten Tiere in einer Diskussionsrunde erörtert werden, sodass jeder Züchter neues Wissen mit nach Hause nehmen kann. Die nächste Fort- und Weiterbildung findet im August statt. Diesmal plant der Vorsitzende eine Schulung über heimische Heilkräuter und homöopathische Verwendungsmöglichkeiten in der Kaninchenzucht. Als wichtigster Termin ist die vereinseigene Ausstellung am 18. und 19. November in Grohnde festgelegt. Der 60. Jahrestag der Vereinsgründung am 17. März 1958 gibt Anlass zum Feiern. Eine vereinseigene „Jubiläumsveranstaltung“ soll im Sommer stattfinden und einen Tagesausflug in das Wisentgehege im Saupark bei Springe beinhalten.

Vorsitzender Jürgen Meier, 2. Vorsitzender Hartmut Reese, Kassiererin Joana-Hélène Homberg, Schriftführer und Pressewart Helmut Schramme, Zuchtbuchführer Franz Meier, Jugendleiter Hartmut Reese, Zucht- und Schulungswart Norbert Fuchs wurden gewählt. Für die Kennzeichnung der Tiere wird künftig Norbert Fuchs in Kooperation mit Helmut Schramme verantwortlich sein.

Vorsitzender Jürgen Meier dankte der Zuchtfreundin Steffi Katzsch, die dafür Sorge trägt, dass der Verein immer aktuell unter Kleintierzuchtverein F 53 Grohnde bei Facebook zu finden ist.PR

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare