weather-image
17°
Wettkampf um den Sparkassenpokal

Sehr gut gezielt

Segelhorst. Beim Schützenverein Segelhorst fand das diesjährige Sparkassenpokalschießen der Hessisch Oldendorfer Schützenvereine statt. Daran haben insgesamt 50 Mitglieder aus den Schützenvereinen aus Rohden, Welsede, Fischbeck und natürlich Segelhorst teilgenommen. Sie erzielten mit dem Kleinkaliber sehr gute Ergebnisse. Von 100 möglichen Ringen haben 30 Schützen 90 bis 99 Ringe geschossen.

270_008_7786180_wvh_2910_Sparkassenpokalschiessen_Segelh.jpg

In der Einzelwertung der Männer gewann Matthias Glinke vom SV Rohden mit 99 Ringen, zweiter wurde Michael Steding (97 R.) vom SV Welsede und Platz drei erreichte Rainer Rebeschke aus Rohden mit 96 Ringen. In der Damenklasse setzten sich Ilona Harthun (97 R.), Dörte Schirmag (94 R.) und Angelika Stiebler (91 R.) aus Rohden von den anderen Vereinen ab. In der Juniorenklasse wurde Nina Kruse (SV Rohden) mit 95 Ringen Erste, gefolgt von Lea Wichmann (91 R.) vom SV Rohden und 3. wurde Christin Klocke mit 90 Ringen vom SV Welsede.

Die Mannschaftswertung der Männer gewann der SV Rohden mit 378 Ringen vor dem SV Welsede mit 370 Ringen gefolgt vom SV Rohden 3 mit 366 Ringen. Aus Rohden kamen auch die Gewinner bei den Frauen mit 373 Ringen und den Junioren mit 357 Ringen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare