weather-image
24°
VHS-Geschichtskurs besteht seit 25 Jahren

"Seeprovinz" wiederentdeckt

Hagenburg (jpw). Der Volkshochschulkurs zur Hagenburger Geschichte hat sein 25-jähriges Bestehen begangen. Während der Feierstunde im Hagenburger Rathaus stellte die Gruppe das neue Heft aus der Reihe der "Hagenburger Geschichten" vor. Es beschäftigt sich mit den Geschehnissen am 7. April 1945, dem Tag des Einmarsches der Alliierten in die Dörfer am Steinhuder Meer.

"Das hätte niemand gedacht." Der Leiter des Volkshochschulkurses, Karl-Heinz Schneider, inzwischen gestandener Geschichtsprofessor an der Uni Hannover, wurde fast ein wenig sentimental, als er die Bilder von den Anfängen in den achtziger Jahren zeigte. Der ehemalige stellvertretende Leiter der Volkshochschule, Jürgen Lingner, auf dessen Initiative Schneider vor einem Vierteljahrhundert begonnen hatte, nannte den Kurs "richtungsweisend und beispielgebend" für viele andere Projekte der Dorfgeschichte.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare