weather-image
31°
Fritz Pape seit 25 Jahren Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft

"Seelsorger für die Handwerker"

Bückeburg (bus). Mit einer wahren Flut wohl formulierter Anerkennungsworte sind während der Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft die Verdienste von deren Geschäftsführer Fritz Pape gewürdigt worden. Pape hatte jüngst das 25. Jahr in dieser Position vollendet.

Jans-Paul Ernsting, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Hannover, maß dem Jubilar weit mehr als nur Geschäftsführerqualitäten bei: "Fritz Pape ist manchmal wie ein Seelsorger für seine Handwerker." Weitere von Ernsting auf Pape gemünzte Eigenschaften: Kreativ, kompetent, freundlich, außergewöhnlich, natürlich, sympathisch. Den größten Applaus des voll besetzten Bückeburger Rathaussaales gab es für die Einschätzung Ernstings, nach der der "erfolgreiche Akteur im Hintergrund" offensichtlich "wohl Lust auf mehr" habe. Das größte Schmunzeln löste eine Bemerkung von Sebastian Edathy aus, die auf die aktuellen Tour-de-France-Geschehnisse abhob. Pape habe "Höchstleistung auch ohne Doping erbracht", merkte der Bundestagsabgeordnete an. Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier bezeichnete den Geehrten als "die Stimme des Handwerks". Pape präge das Image im positiven Sinn, stehe für Qualität und Zuverlässigkeit, sei ein findiger, pfiffiger und kreativer Streiter und habe in der Vergangenheit viel bewegt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare