weather-image
25°

Schützenverein Bakede ermittelt Majestäten

BAKEDE. Als der Schützenverein von 1954 sein neues Königshaus präsentiert, sind von den zehn angebotenen Klassen neun besetzt. Doch es ist nicht die einzige Besonderheit: Die Jüngste, Jule Geppert, schafft mit einem 6er-Teiler den besten Schuss des Tages und sichert sich beim Lichtpunktschießen erstmals den Titel.

Jens-Olaf Pape (2.v.r.) und Wolfgang Reichelt (v.l.) präsentieren das neue Bakeder Königshaus: Lukas Siegmund, Heinz-Peter Merzel, Maximilian Netter, Jule Geppert, Laura Erdmenger, Martin Netter, Beate Netter, Sascha Beckmann und Heiko Wolsky. Foto:

Autor

Gert Mensing Reporter

Allein beim Bürgerkönigsschießen ist wieder einmal die Resonanz der Einwohnerschaft gering. Hier setzt Heiko Wolsky den Schuss am besten in die Mitte. Mit einem 59,2er-Teiler sicherte er sich bereits zum zweiten Mal die Königswürde und löst damit Helmut Meyer ab.

Den Thron der Vereinsmitglieder besetzen in diesem Jahr Laura Erdmenger und Maximilian Netter, die Beate Netter und den Vereinsvorsitzenden Jens-Olaf Pape ablösen. Brisant dabei: Erdmenger war bereits 2016 Königin, damals an der Seite von Netter-Vater Martin, der in diesem Jahr die Würde des Alterskönigs trägt. Bei den Junioren kann Sascha Beckmann seinen Thron verteidigen, ebenso wie Lukas Siegmund bei der Jugend. Mit dem 29er-Teiler setzte Beckmann dabei den besten Tagesschuss der Erwachsenen. Den Pokal der Könige konnten Beate Netter und Heinz-Peter Merzel verteidigen.

Der Wanderpokal des traditionellen Vereinspokalschießens landete erneut bei der Siedlergemeinschaft. Fünf Schützen traten dabei für jeden Verein an den Schießstand, von denen nur einer in einem Schützenverein sein durfte. Thomas Trost stellte mit 196 das beste Tagesergebnis für das Siegerteam auf, für das auch Laurence, Vincent und Axel Rodemann sowie Björn Freier antraten. Mit 720 Ringen ging der Pokal an die Siedler, gefolgt vom Freibad-Förderverein (689) und der Feuerwehr (689). Auf den weiteren Plätzen waren der MTV „Friesen“, die DLRG, der Gesangverein, das DRK, der Bürgerverein und der ADAC-Ortsclub. Den Einzelpokal holte als bester Nicht-Schütze Michael Bergmann von der Feuerwehr, der 182 Ringe erzielte.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare