weather-image

"Schützenfest hier nicht die einzige Kultur"

Stadthagen (ssr). "Sehr verärgert" hat sich Dieter Kellermeier, Vorsitzender des Stadthäger SPD-Ortsvereins, über die jüngsten heftigen Angriffe des Vorstandes der Stadthäger Jungen Union (JU) auf die "Alte Polizei" geäußert.

"Diese Attacke istüberhaupt nicht nachvollziehbar", sagte Kellermeier auf der Jahresversammlung seines Ortsvereins im Stadtgartencafé. Die Kultur- und Bildungsarbeit der "Alten Polizei" sei "tadelsfrei und von einzigartiger Qualität in der ganzen Region", lobte der Sozialdemokrat. Mit gezieltem Blick auf die JU-Mitgliederschaft setzte Kellermeier spitz hinzu: "Das Schützenfest ist zwar auch Kultur, aber es ist nun wahrlich nicht die einzige Kultur in Stadthagen." Kellermeier kündigte an, es werde an der Bildung einer Gruppe von Jungsozialisten "als Gegenpol zur JU in Stadthagen" gearbeitet. Im Rückblick auf die Stadtratswahl sagte Kellermeier in seinem Rechenschaftsbericht, aus gutem Grund sei die FDP im Rat der Stadt eine Koalition mit der FDP und nicht mit den Grünen eingegangen. Die Liberalen seien "zuverlässiger bei der gemeinsamen Politik". Die Grünen hingegen, so Kellermeier, "würden uns bei einigen Abstimmungen nicht unterstützen". Mit den Grünen würden aber gemeinsam Projekte beim Klimaschutz erarbeitet.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare