weather-image
20°

Schon wieder Flammen am Basberg - war's Brandstiftung?

Feuer

Hameln (ube). Erneut hat es am Riesackweg gebrannt, wieder stand ein größeres Gartenhaus in Flammen, und wieder geschah es an einem Mittwoch. Stellt sich die Frage: Ist das alles nur ein Zufall, oder treibt am Basberg ein Feuerteufel sein Unwesen? Die Ermittlungen des unter anderem für Brandstiftung zuständigen 1. Fachkommissariats sind noch nicht abgeschlossen. „Die Brandursachen sind unbekannt“, teilte dessen Leiter, der Erste Kriminalhauptkommissar Axel Brünger, auf Anfrage der Dewezet, mit.
 Obwohl die Feuerwehr am Mittwochabend rasch zur Stelle war, sind von der Laube nur verkohlte Trümmer übrig geblieben. Am Mittwoch zuvor hatte es in derselben Kolonie schon einmal gebrannt. Allerdings am helllichten Tag um 11.16 Uhr.
 Im jüngsten Fall sorgte eine 11-Kilo-Gasflasche kurzzeitig für Aufregung. Unklar war zunächst, welche Gefahr von ihr ausgeht. Experten fürchten in so einem Fall einen sogenannten Druckgefäßzerknall“ (so nennen Fachleute die Explosion einer Gasflasche).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare