weather-image
24-Jährige schafft den Sprung aus der Niedersachsenliga in die Oberliga

Schiedsrichter Björn Förster: "Mein Traum ist die Bundesliga!"

Fußball (hga). Mit der Qualifizierung für die Fußball-Oberliga hat der schaumburger Schiedsrichter Björn Förster einen weiteren Schritt in seiner sportlichen Karriere geschafft.

Arne Meinecke, Torwart des TuS Lüdersfeld, riskiert Kopf und Kra

Der 24-jährige Förster ist damit einer der erfolgreichsten schaumburger Schiedsrichter. Nach drei Jahren Tätigkeit in der Niedersachsenliga gelang der Sprung in die viert-höchste deutsche Klasse nach einem Leistungstest (zwölf Minuten laufen, 50 und 200 Meter Sprint), einem Regeltest und entsprechend guten Beurteilungen. Diese Beurteilungen wurden durch Beobachter in sechs von neun Spielen abgegeben. Erst mal etablieren und Fuß fassen heißt es jetzt für Förster. "Nach oben wird es jetzt immer enger, die Plätze werden weniger. Da gehört auch Glück dazu. Ich werde weiter versuchen, meine Leistung abzurufen und dann schauen wir mal", blickt Förster in die Zukunft. Seinem erhofften Fernziel ist der in Hannover Mathematik und Chemie studierende Förster ein Stück näher gekommen: "Mein Traum ist die Bundesliga." Seinen ersten Einsatz nach seiner Beförderung hatte Förster vergangene Woche in Beckedorf. Dort trat eine Auswahl vom TuS Lüdersfeld, TuS Jahn Lindhorst und Beckedorfer SV gegen den Niedersachsenligisten VfB Oldenburg an. Für Förster ein problemloses Spiel, die Oldenburger waren einfach zu stark für die Auswahl. Dennoch spielte der VfB in der ersten Hälfte konzentriert und führte zur Pause 10:0. Nach der Halbzeitpause mutierte das Spiel, beide Teams hatten durchgewechselt, endgültig zur Trainingseinheit. Tore fielen nicht mehr.

Björn Förster pfeift jetzt in der Oberliga.
  • Björn Förster pfeift jetzt in der Oberliga.
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare