weather-image
22°
Evers-Schützlinge beim Tabellendritten SV Aue Liebenau

Schaumburg Nord peilt die "Top-Fünf" an

Handball (hga). Die HSG Schaumburg Nord steht in der Landesliga vor einer Nagelprobe. Beim Tabellendritten SV Aue Liebenau (19:13-Punkte) kann sich die HSG bei einem Auswärtssieg vom zurzeit sechsten Tabellenplatz (17:13-Punkte) weiter nach oben schieben.

Die HSG ist mit den Gastgebern nach Minuspunkten gleichauf, dazu treten der Tabellenvierte MTV Herrenhausen (17:11-Punkte) und der Tabellenfünfte HSG Langenhagen (17:13-Punkte) gegeneinander an. "Jetzt ist die Zeit der wichtigen Punkte. Ein Richtung weisendes Spiel, wenn wir weiter nach oben wollen", stellt HSG-Coach Michael Evers fest. Letztendlich geht es um die Wiederholung des 35:34-Hinspielerfolges, um auch ein Zeichen in Richtung der eigenen Fans zu setzen - Zeichen erfolgreicher Art werden mit zahlreichem Erscheinen belohnt. Es geht im Besonderen für die Mannschaft auch darum, eigene Ansprüche mit Leistung zu bestätigen. "Der Anreiz, um Platz drei oder vier zu spielen, sollte da sein", ist Evers überzeugt. Anwurf: Sonnabend, 19.20 Uhr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare