weather-image
20°
Trainer Rolf Bartram fordert auch gegen diesen schweren Gegner Punkte

SC Rinteln wieder mit Martin Kurka und Stefan Pappas gegen Bad Pyrmont

Bezirksliga (jö). Mit großen Schritten wird der SC Rinteln die Abstiegszone nicht verlassen, das wurde bei den letzten beiden Niederlagen in Pattensen und Koldingen deutlich. Der Klassenerhalt wird ein hartes Stück Arbeit. Rinteln wurde durch den Trainerwechsel spielerisch und moralisch erneuert, verfügt aber in dieser Saison nicht über die Mittel, um eine große Erfolgsserie hinzulegen. Am Sonntag kommt die starke Spielvereinigung Bad Pyrmont auf den Steinanger.

KamuranÖzkan (links) will gegen Bad Pyrmont seine Torflaute been

Vor dem Hintergrund der letzten Rückschläge gibt Trainer Rolf Bartram klare Ziel aus: "Wir müssen punkten, auch gegen diesen schweren Gegner." Der SC-Coach schaute sich den deutlichen Pyrmonter Sieg in Nienstädt an und sah eine Mannschaft, die gut kombinieren kann, die sich viel bewegt und in der fast durchweg gute Techniker spielen. Mannschaften wie der Tabellendritte Bad Pyrmont oder auch Barsinghausen spielen einen Fußball, der in Schaumburg noch nicht angekommen ist. Rinteln zeigte bei seinem 4:1-Sieg gegen Springe in Ansätzen ähnlichen Sport. An diesen Sieg will Rolf Bartram anknüpfen. Dass es beim Aufstiegsaspiranten Pattensen und in Koldingen schwer wird, war ihm von vornherein bewusst. Der SC Rinteln muss gegen die Gäste aus Bad Pyrmont auf den an der Hand verletzten Christopher Möller verzichten, der sich gegen Springe mit zwei Toren als treffsicher erwies. Am Dienstag in Koldingen fielen mit Martin Kurka und Stefan Pappas zwei wichtige Defensivkräfte kurzfristig aus. Beide sind am Sonntag wieder dabei.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare