weather-image
21°
Zwei Punkte im Kampf um den Direktaufstieg leichtfertig liegen gelassen

SC Rinteln vertendelt 2:0-Führung Nur 2:2 gegen den TSV Klein Berkel

Bezirksklasse (peb). Nach einer enttäuschenden Leistung kam der SC Rinteln gestern Abend gegen den TSV Klein Berkel/Wangelist nur zu einem 2:2-Unentschieden.

Thomas Mau (r.) wird im Strafraum umgerannt - Elfmeter für Rinte

Klein Berkel/Wangelist vom Anpfiff an sehr energisch, zweikampfstark und streckenweise mit großer Härte. Rinteln zeigte sich von dieser Spielweise beeindruckt und brauchte lange Zeit, um in die Partie zu kommen. Die Oberländer-Elf machte in der Abwehr die Räume dicht, versuchte das Mittelfeld schnell zu überbrücken und zeigte sich besonders bei Standardsituationen gefährlich. In der 22. Minute die 1:0-Führung: Freistoß Sven Mingram, Kopfball Matthias Spieß - Tor. Michael Welling scheiterte in der 30. Minute nach einem Drehschuss aus 16 Metern an Gäste-Keeper Weise. Das 2:0 schon zwei Minuten später: Thomas Mau wurde nach einer Welling-Flanke im Strafraum umgesäbelt, den fälligen Elfmeter verwandelte Andre Bentrup sicher. Danach ließ Rinteln nach, Klein Berkel gewann die Zweikämpfe im Mittelfeld und kam in der 40. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer. Auch in der zweiten Halbzeit kam Rinteln nicht mit den schnellen Gäste-Spitzen zurecht und kassierte in der 50. Minute durch Sascha Herrmann den 2:2-Ausgleich. Den SCR-Siegtreffer hatte Andre Bentrup in der 60. Minute auf dem Fuß, als sein Freistoß nur knapp das Gehäuse verpasste, und Björn Oberländer in der 80. Minute, als er freistehend das Leder vertendelte. SCR: Kröning, Schneeweiß (46. Santos), Balk, Pappas, Spieß, Mau, Mingram, Oberländer, Alles, Bentrup, Welling (81. Korff).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare