weather-image
27°
Nils Rinne und KamuranÖzkan treffen zum 2:0-Sieg gegen Koldingen

SC Rinteln bleibt ohne Gegentor

Bezirksliga (peb). Nach neun Gegentoren in den ersten drei Spielen blieb der SC Rinteln am Sonntag auf dem Steinanger zum ersten Mal ohne Gegentreffer und besiegte den Koldinger SV hochverdient mit 2:0.

Mit einem Drehschuss brachte Youngster Nils Rinne (l.) den SC Ri

Die Partie begann zerfahren. Beide Mannschaften mit vielen Ballverlusten. Nach einer Chance in der 8. Minute durch Björn Eisermann kam Rinteln besser in das Spiel und war optisch überlegen. Eine Schrecksekunde in der 17. Minute: Nach einem Ballverlust im Mittelfeld wartete die SCR-Abwehr vergebens auf den Abseitspfiff, Alp umspielte Keeper Bergmann, doch Nico Schweppe klärte auf der Linie. Danach verflachte die Partie. Bis zum Pausenpfiff keine zwingenden Situationen mehr. Koldingen kam mit mehr Schwung und Aggressivität aus den Kabinen. Vor allem Krüger auf der rechten Seite sorgte für viel Wirbel. Aber Rintelns Abwehr hielt mit Glück das 0:0. Dann die Führung der Fehrmann-Elf in der 57. Minute: Nach einer Mingram-Ecke legte Stefan Pappas per Kopf auf Nils Rinne, dessen Schuss vom Innenpfosten ins Tor sprang. Sechs Minuten später die Vorentscheidung: Tomas Muzik mit langem Pass auf Özkan, Koldingens Keeper Zwillus trat über den Ball und Özkan markierte das 2:0. Koldingen versuchte noch einmal, das Blatt zu wenden. Die Gäste waren aber im Angriff zu schwach. Rinteln stand sicher, lief einige Konter und hatte Chancen durch Özkan, Mau, Wittek und Sevdigim zum 3:0. SCR: Bergmann, Schweppe, Santos, Pappas, Nils Rinne (80. Alles), Muzik, Mingram, Sevdigim,Özkan, Mau, Eisermann (65. Wittek).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare