weather-image
19°
Und wer ein Schloss sucht, findet es hier auch…

Samtweich, bunt, lebendig: So schön ist der Wörthersee

Pörtschach. Dass gerade der Wörthersee im österreichischen Kärnten manchen Reisenden sprachlos macht, ja das wäre ein gewandtes Wortspiel, wenn denn der Wörthersee nicht ein „h“ im Namen trüge. Sprachlos ob der ganzen Schönheit dieses besonderen Gewässers, das auch schon – dank Schlagerstar Roy Black und anderen unvergessenen Künstlern und Schauspielern – in den Jahren 1990 bis 1993 zu hohen TV-Ehren gekommen ist („Ein Schloss am Wörthersee“), bleibt man indes doch, wenn man am Ufer stehend seinen Blick über das samtweiche Wasser schweifen lässt und seichte Wellen gegen Bootswände platschen.

270_008_4239015_Rei102_300.jpg

Autor:

Jean LeGrand

Der Wörthersee – der Name leitet sich übrigens aus dem deutschen Wort Werder (Insel, Niederung) ab – ist Kärntens größter See und überdies einer der wärmsten Alpenseen, die es gibt. „Platsch“ – hinein also ins gar nicht so kühle Nass! Zum Baden bieten sich so einige schöne Möglichkeiten an, wenngleich die Zeit in dieser Gegend durchaus auch anders genutzt werden sollte. Zum Beispiel beim Zuschauen einer Wasser-Ski-Schau.

Noch spannender als Wasserski: der Sonnenuntergang über dem See. Wärmstens zu empfehlen: ein Rundgang durchs beschauliche Pörtschach, das in der Hauptsaison dann aber gar nicht mehr so beschaulich ist – nun ja, man selbst ist ja auch Tourist, da besteht dann wohl kein Grund zur Beschwerde…

Aber bei fast 20 Quadratkilometern Wasserfläche gibt es viele Uferbereiche, die nicht überfüllt, ja gerade einsam sind. Die gilt es auszukundschaften und liebzugewinnen. Das wird nicht lange dauern, versprochen! Denn wenn die Sonne glutrot zwischen den Bergen versinkt, die Grillen ihr Zirpkonzert beginnen und nur ganz von Ferne fröhlich lachende Menschen in den Cafés und Restaurants, an der Pier und auf der Promenade sich vergnügen, dann brechen die schönsten Stunden am Wörthersee an.

270_008_4239018_Rei101_300.jpg
Ein Schloss am Wörthersee: Kärntens größter Alpensee ist rund 20
  • Ein Schloss am Wörthersee: Kärntens größter Alpensee ist rund 20 Quadratkilometer groß und hat tags wie nachts an den Ufern und auf dem Wasser viel zu bieten. Der Wörthersee ist eines der schönsten Urlaubsziele Österreichs.

Wie man hinkommt? Am besten mit der Bahn! Der Sonderzug TEE Rheingold fährt direkt bis Pörtschach. Gute Reise.

Dewezet und Pyrmonter Nachrichten bieten in Kooperation mit AKE-Eisenbahntouristik Gerolstein eine achttägige Reise an den Wörthersee vom 21. bis 28. Mai dieses Jahres an. Im Reisepreis enthaltene Leistungen (ab 1399 Euro pro Person im Doppelzimmer) sind unter anderem der Bustransfer von Bad Pyrmont und Hameln zum Hauptbahnhof Hannover, die Bahnreise mit dem TEE Rheingold sowie sieben Übernachtungen in einem Vier-Sterne-Hotel.

Mehr Informationen und Buchungen der Reise sind möglich in den Geschäftsstellen unserer Zeitung und unter der -Nummer 0 51 51 / 200-555.

Schiffsfahrt gefällig? Auf dem Wörthersee können wundervolle Touren unternommen werden. Und selbst wenn die Schiffe an der Pier liegen, ergeben sich Fotomotive, die man ein Leben lang nicht vergisst. Das gilt im Übrigen auch für die Fülle an blühenden Blumen. Die Uferbereiche sind damit reich geschmückt.

Fotos: AKE

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare