weather-image
24°
Freiwillige Helfer treten an zwei Wochenenden zum Kampf gegen den Unrat an

Sammelaktion: Ohne Müll in den Frühling

Bad Münder (jhr). Zigarettenschachteln, aufgeplatzte gelbe Säcke, Fernseher, Farbeimer, Fastfood-Verpackung, Flaschen in Massen – die Liste der Gegenstände, die gleichgültige Zeitgenossen im vergangenen Jahr achtlos an den Straßen- und Wegesrändern der Kernstadt und der Ortsteile zurückgelassen haben, ist lang. Am Sonnabend wollen sich Freiwillige diesen Hinterlassenschaften annehmen und Bad Münder ohne Müll in den Frühling starten lassen.

Bereits am Sonnabend treffen sich die ersten Freiwilligen zur Mü

„Jede Helferin und jeder Helfer ist gern gesehen“, erklärt Heiko Knigge von der Stadtverwaltung. Sammelaktionen finden in den meisten Ortschaften statt, entweder am 14. oder am 21. März. Knigge weist darauf hin, dass eine vorherige Anmeldung der interessierten Helfer nicht notwendig ist, sie müssten lediglich zu den Start-Zeitpunkten am jeweiligen Treffpunkt sein. Die einzelnen Routen werden von den Organisatoren vor Ort eingeteilt. In fast allen Ortschaften finden im Anschluss an die Sammelaktion kleine Abschlussveranstaltungen statt, zumeist werden ein Imbiss und Getränke gereicht.

Die freiwilligen Helfer treffen sich am Sonnabend, 14. März, um 9.30 Uhr an der Turnhalle in Hamelspringe, um 10 Uhr am Gerätehaus der Feuerwehr in Eimbeckhausen. Um 10 Uhr beginnt auch die Sammelaktion in Nettelrede und Luttringhausen, Treffpunkt ist das Dorfgemeinschaftshaus. In Nienstedt kommen die Helfer um 10 Uhr am Freizeitheim zusammen.

Eine Woche später, am 21. März, stehen weitere Sammlungen an. In der Kernstadt treffen sich die Helfer um 9 Uhr am Jugendhaus Point, ebenfalls um 9 Uhr am Feuerwehrgerätehaus in Hachmühlen und am Feuerwehrgerätehaus in Brullsen. In Egestorf starten die Helfer um 10 Uhr am Feuerwehrgerätehaus.

Sollte die Putzaktion aus Witterungsgründen ausfallen, ist der 28. März als Ersatztermin vorgesehen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare