weather-image
24°
Überraschung beim Feggendorfer Schützenturnier / 120 Teilnehmer

Sänger greifen nach dem "Hirsch"

Feggendorf (nah). Drei Sänger und ein Turner haben beim Turnier des Feggendorfer Deister-Schützencorps (DSC) um den "Deister hirsch" für eine Überraschung gesorgt. Die Chormitglieder ließen die aus den Vorjahren bestens platzierten Favoriten hinter sich. Und mit Hartmut Brauer wurde ein Einzelsieger gekürt, der nicht einem Schützenverein angehört. Dessen 96 Ring aber ließen ihn zum Rekordhalter in der Gesamtwertung aufsteigen. Den Wettkampf gibt es seit jetzt zehn Jahren.

Helmut Bauer (l.) und Adolf Dittrich mit dem DSC-Vorsitzenden Wi

Liebend gern hätte Vorsitzender Wilfried Mundt die damals ausgesetzte große Trophäe endgültig einer Mannschaft übergeben. Den Vertretern des Polizeikommissariats in Bad Nenndorf zum Beispiel, die bereits in vier verschiedenen Jahren erfolgreich waren, oder den Lauenauer "Peperonis". Doch beide Gruppen "patzten" diesmal, auch wenn die erfolgsgewohnten Turner aus dem Flecken mit Jürgen Kluczny und Uwe Worthmann den ersten und dritten Sieger in der Einzelwertung stellten. Auf den zweiten Platz kam mit Axel Elsner ein Feggendorfer Schütze. Aber der Triumph unter den 39 Mannschaften mit insgesamt knapp 120 Teilnehmern blieb ganz in Feggendorfer Hand: Nach dem Männerchor mit Helmut Bauer, Adolf Dittrich und Dieter Schöpf platzierten sich die Vertretung der Feuerwehr und das "Dreamteam" des Deister-Sportclubs. Als beste Damenmannschaft wurden die Mittwochsturnerinnen des DSC ausgezeichnet. Beim Nachwuchs dominierte die dritte Mannschaft der Jugendfeuerwehr. Anstelle von Pokalenüberreichte Mundt auch diesmal wieder schmackhafte Preise: "Die Wurstpakete sollen Anreiz sein, sich in den nächsten Tagen noch einmal zu treffen und Rückschau auf den Wettbewerb zu halten", ermunterte er zur Kameradschaftspflege. Ansonsten machte er vorwiegend Werbung in eigener Sache: Ende Maifeiert das DSC das zehnjährige Bestehen des Schützenhauses. Dazu werden eine Woche lang Schießsportler aus der näheren und weiteren Umgebung zu einem Preisschießen erwartet. Am 27. und 28. Mai sind die Einwohner zu einem Turnier aufgerufen. Am Sonnabend, 31. Mai, wird einen Nachmittag und einen Abend lang gefeiert. Bereits am 17. und 18. Mai ist Feggendorf Schauplatz der Kreismeisterschaften im Bogenschießen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare