weather-image
20°
RST Hummetal erfolgreich beim Wettbewerb um den Stadtmusikantenpokal in Bremen

Rollschuhläufer auf dem Treppchen

Aerzen. Sie stecken mitten in der Vorbereitung zum Musical der Eiskönigin, trotzdem machten sich einige Hummetaler Nachwuchssportler auf den Weg von Aerzen nach Bremen, um dort bei Sonnenschein auf der überdachten Betonaußenbahn im Weserpark ihr Können zu zeigen.

270_008_7769796_wvh_1709_RST_Hummetal_IMG_20150912_WA000.jpg

Sieben Sportler gingen in drei Klassen an den Start und wurden von ihren Trainerinnen Marion van Aaken und Vanessa Grimm begleitet, die mit ihren Schützlingen diesen Pflichtwettbewerb im Herbst unbedingt laufen wollten, damit sie Turniererfahrung gewinnen.

In der Freiläuferklasse der Jungen gewann Darian Asmussen die Pflicht und auch die Kür gegen seinen Konkurrenten aus Bremerhaven. Dadurch durfte er auch den Kombinationspokal mit nach Hause nehmen.

Die stärkste Konkurrenz in ihrer Altersklasse hatte Vanessa Kunze. Gleich elf talentierte Nachwuchssportler aus dem Norden waren bei den Freiläuferinnen am Start. Vanessa zeigte eine gute Leistung und konnte mit Bronze mithalten.

In der D-Klasse der Mädchen räumten die Hummetaler so richtig ab und machten alle Medaillen unter sich aus. Gold in der Pflicht und der Kombination sicherte sich Letizia Vogler – in der Kür erhielt sie zudem noch Silber. Die RST-Läuferin Leonie Maluschka gewann die Rollsportkür und holte Rang 2 in der Pflicht und der Kombination und Charlotte Lach wurde dreimal Dritte. Jelko van Aaken musste sich dem ein Jahr älteren Erik Welik aus Bremen geschlagen geben und wurde dreimal Zweiter. Er kann aber auch noch im nächsten Jahr in der Klasse an den Start gehen.

Bei den Mädchen der C-Klasse startete Jossi van Aaken im Alleingang und wurde mit guter Pflicht und Kürleistung mit drei ersten Plätzen geehrt. Im Paarlaufen der Anfänger gewannen Leonie und Darian konkurrenzlos.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare