weather-image
13°
2:1-Erfolg beim Schlusslicht FC Lehrte

Rogowski und Schkurin erlösen die Bückeburger

Jugendfußball (gk). Die C-Junioren des VfL Bückeburg kehrten mit einem knappen 2:1-Auswärtserfolg vom Schlusslicht FC Lehrte zurück.

C-Junioren-Landesliga: FC Lehrte - VfL Bückeburg 1:2. Man merkte der Bültmann-Elf noch das schwere Pokalmatch gegen Langenhagen vom Mittwoch an, denn in den Reihen der Truppe traten Konzentrationsfehler auf, Zuspielfehler häuften sich und auch der nötige Biss fehlte. In dieser zerfahrenen Begegnung setzte sich Alexander Rogowski nach einer Viertelstunde gegen zweiGegenspieler durch und brachte sein Team mit 1:0 in Führung. Wer nun glaubte, dass ein "Schützenfest" losgehen würde, sah sich getäuscht. In der 50. Minute nutzten die Lehrter eine Konzentrationsschwäche im VfL-Spiel aus und glichen zum 1:1 aus. VfL-Torjäger Stanislaw Schkurin schloss in der 64. Minute seinen Sololauf klug ab und stellte mit seinem Treffer den letztlich doch noch verdienten 2:1-Auswärtssieg sicher. C-Junioren-Bezirksliga: Heeßeler SV - JSG Liekwegen/Nienstädt/Sülbeck 8:1. In dieser Partie stellte der Heeßeler SV die stärkere Mannschaft. So brachte Daniel Haustein (10.) den Gastgeber schon früh mit 1:0 in Führung. Doch der Hasemann-Elf gelang nach einer Viertelstunde der Ausgleich, als Marvin Niederau das Leder nach einem Pass von Schölzel über den Keeper hinweg zum 1:1 ins Netz lupfte. Durchdie weiteren Tore von Daniel Haustein (18./20.) und Michael Stark (30.) legte der Heeßeler SV bis zur Pause ein 4:1 vor. Die klare Führung täuscht ein wenig über den Spielverlauf hinweg, denn kurz vor dem Seitenwechsel und nach dem Wiederanpfiff besaßen die Gäste durch Niederau, Schölzel undMücke klare Möglichkeiten zu weiteren Toren. Die Gäste spielten auch in der zweiten Hälfte noch gut mit, doch durch die Treffer von Daniel Haustein (45.), Marcel Mohs (60.), Thomas Sinner (69.) und Thorsten Tenzer (75.) fuhr der Gastgeber einen 8:1-Sieg ein.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare