weather-image
Reger Austausch mit Slawno und Kendal / Ursula Mücke neue Schatzmeisterin

Rintelns Städtepartnerschaften: "Dieses Netz lebt und verbindet"

Rinteln (who). Die beiden Städtepartnerschaften Rintelns mit Slawno in Polen und Kendal in Großbritannien stehen auf festen Beinen. So berichtete Lisa Luchtmeier als Vorsitzende des Partnerschaftsvereins zur Jahreshauptversammlung im VTR- Heim an der Burgfeldsweide. Nachdrücklich betonte sie: "Dieses Netz lebt und verbindet u nsere Städte so nachhaltig, wie es die Politik allein nicht tun könnte."

Nach 13 Jahren hat Meike Dewitz (r.) ihr Amt als Schatzmeisterin

Die Partnerschaften werden sowohl von den politischen und gesellschaftlichen Gruppierungen der drei Städte getragen als auch ganz besonders von deren Bürgern. Dass die Verbindung mit Slawno floriert und im gesamten Rat der Stadt Unterstützung findet, erläuterte Ina Oldak als Beisitzerin für die polnische Partnerstadt. Das habe der Besuch der großen 19-köpfigen Delegation aus Slawno mit fast dem gesamten Stadtrat zur Herbstmesse 2007 in Rinteln gezeigt. Ein Gegenbesuch aus Rinteln stehe vom 1. bis zum 4. Mai an. Nachdem im vergangenen Juni Slawnoer Schüler die Rintelner Hildburgschule besucht hätten, sei ebenfalls im Juni ein Gegenbesuch geplant. Zu den Beziehungen und Verbindungen mit Kendal in Großbritannien konnte Mike Middleton als Obmann gleich einen drei Seiten langen Bericht vortragen. Die herausragenden Begegnungen dabei: Der Besuch der großen Kendaler Gruppe mit den "Westmorland and Garland Dancers" zum Rintelner Altstadtfest, der Austausch der Lebenshilfe Rinteln mit der Partnerorganisation WOSP sowie die Konzerte des "K-Shoes Choir" im Oktober in der Weserstadt. In Richtung Kendal ist besonders die Reise des SC Rinteln zu einem Fußballturnier in lebhafter Erinnerung geblieben, wobei neue Freundschaften geschlossen und bestehende Kontakte vertieft wurden. Als neueste Verbindung scheint zurzeit gerade eine Partnerschaft der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde aus Rinteln mit der United Reformed Church in Kendal zu entstehen. Pastor Heiko Buitkamp hat sich dazu in der vergangenen Woche nach Kendal begeben, womit für dieses Jahr das Begegnungsprogramm bereits in vollem Gang ist. Neben vielen anderen offiziellen und privaten Kontakten wird wiederum zum Altstadtfest eine große Gruppe aus Kendal in Rinteln erwartet. Dabei wollen die Gäste ihre Heimatstadt mit einem Info-Stand vorstellen und eventuell auch Spezialitäten aus dem Lake District zum Kauf anbieten. Der Rintelner Städtepartnerschaftsverein will die Beziehungen mit Slawno und Kendal weiter und nachhaltig in der bisherigen positiven Richtung entwickeln. Dafür spricht sich der Vorstand aus, der nach seiner Wiederwahl nur in einer Position verändert ist. Nach 13 Jahren als Schatzmeisterin hat sich Meike Dewitz von Ursula Mücke ablösen lassen. Etwa 12 000 Euro lässt sich allein die Stadt Rinteln ihre Städtepartnerschaften kosten, teilte die scheidende Schatzmeisterin der Versammlung und ihrer Nachfolgerin mit, die damit eine ordentliche Portion Verantwortung übernehme. Derübrige Vorstand setzt sich zusammen aus: Lisa Luchtmeier, Vorsitzende; Edelgard Fuhrmann und Bernhard Priesmeier, stellvertretende Vorsitzende; Ina Oldak, Beisitzerin für Slawno; Mike Middleton, Beisitzer für Kendal; Ursula Schlame, Schriftführerin.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare