weather-image

Rinteln verliert in Hameln 0:3

Fußball (ku). Preußen Hameln II hatte sich vor dem Spiel gegen den SC Rinteln das klare Ziel gesetzt, das 0:18-Deisterdebakel in Barsinghausen der letzten Woche mit dem zweiten Saisonsieg etwas zu korrigieren. Und Coach Alexander Kiene, verantwortlich für die Belange der Hamelner Oberligamannschaft, zeigte sich großzügig und stellte neben Stammkeeper Stefan Schmidt mit Auge, Klimke, Deck, Abou-Moulig, Belka, Magerkurt und Ünsal gleich acht Akteure der Oberligamannschaft zur Verfügung.

Der SC-Rinteln spielte zwar auf dem ungewohnten Kunstrasen gut mit, wurde aber mit einem klaren 3:0 abgefertigt. Schon in der 5. Minute stellten die Preußen die Weichen. Freistoß für Hameln, Ozcan Ünsal mit gutem Stellungsspiel, 1:0 für die Platzherren. In der 25. Minute der nächste Torjubel beim Hamelner Anhang. Erneut ein Freistoß, diesmal verwandelte Ruven Klimke sicher zum 2:0. Auch nach dem Seitenwechsel spielte Rinteln streckenweise durchaus gefällig mit, kam durch Özcan zu einer guten Szene. In der 70. Minute dann ein harter Schlag gegen den SC, Bergsiek sah wegen Nachtretens rot. Den Schlusspunkt zum Hamelner 3:0 setzte Ruven Klimke per Kopf in der 85. Minute. SCR: Wellhausen, Alles, Bergsiek, Kurka, Herzog (75. Al Fahad), N. Rinne, Schweppe, Wittek,Özcan, Muzik, Schulz.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare