weather-image
19°
Pop-Duo kommt mit Welthit "I'm too sexy" / Hermes House Band gibt Programm vor: "I will survive"

Right Said Fred - nicht zu sexy für den Doktorsee

Rinteln (wm). Die Bühnen für das große Sommerfest "Doktorsee in Flammen" am Sonnabend und Sonntag stehen schon: Statt einer Kirmes erwartet die Gäste diesmal ein Superprogramm mit den beiden international bekannten Bands "Right Said Fred" und der "Hermes House Band".

Für das Wochenende ist weiter gutes Wetter angesagt. Doktorsee-Manager Uwe Deppe geht deshalb davon aus, dass die Wetterfrösche diesmal Recht behalten und das Höhenfeuerwerk vor einem wolkenlosen Himmel seine ganze Farbenpracht entfalten kann. Der Campingplatz ist am Wochenende mit rund 5000 Gästen praktisch ausgebucht. 25 Grad hat der Doktorsee, das Wasser sei "super sauber", betont Uwe Deppe, derzeit trübe keine Blaualge die Qualität: "Hoffentlich bleibt das so." Mit den Holländern von der "Hermes House Band" und den glatzköpfigen Briten von "Right Said Fred" hat Deppe diesmal zwei Spitzenbands an den See geholt. Ihren Namen hat die holländische "Hermes House Band" von ihrer Lieblingskneipe in Rotterdam ("Hermes"), wo sich die Gruppe 1984 zusammengefunden hatte. Ihren ersten großen Erfolg landeten die Holländer 1998 mit "I will survive", seitdem haben sie sich auf Konzertbühnen, TV-Shows und Partys etabliert. 2001 war mit "Country Roads" das Jahr schlechthin und "Hermes" mit Sally, Robin und Jop produzierte einen Hit nach dem anderen. Auch die britischen Brüder Richard und Fred Fairbanks, bekannt als "Right Said Fred", schrieben mit ihren Songs Popgeschichte. Anfang der neunziger Jahre landeten sie einen Welthit mit "I'm too sexy", bekannt sind auch ihre Titel "Stand up" oder "You're my mate". Mit ihrem neuen Album "For sale" beweisen sie, dass sie immer noch Geschäft sind.Die Brüder verleihen ihren Popsongs eine unverwechselbare Note.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare