weather-image
Stimmungsvolles Ambiente verzaubert / Volksnahe Preisgestaltung

Riesenandrang: Besucher stürmen Weihnachtsmarkt in Meinsen-Warber

Meinsen/Warber (bus). Rundum zufriedene Gesichter auf dem Ovesiekschen Bauernhof in Meinsen-Warber: Der von denörtlichen Vereinigungen hier in Szene gesetzte Weihnachtsmarkt hat am ersten Adventswochenende wahre Besucheranstürme erlebt. "Am Sonnabend war es proppenvoll, am Sonntag rappelvoll", zog der bestens gelaunte Marktleiter Dirk Wehrmann Bilan z.

Erstmals drehte sich in diesem Jahr auf dem Weihnachtsmarkt in M

Das vorweihnachtliche Treiben, das sich nicht zuletzt dank seines anheimelnden Ambientes großen Zuspruchs erfreut, bot außer dem eigentlichen "Budenzauber" eine bestens bestückte Tombola und ein umfangreiches Rahmenprogramm. Die gesanglichen Anteile übernahmen der Liederkranz Enzen-Hobbensen und der Gospelchor Rhythm of Life; der CVJM-Posau nenchor steuerte stimmungsvolle Blasmusik, Frank Suchland heitere und besinnliche Vorlesegeschichten bei. Eine recht volksnahe Preisgestaltung - Schaumburg-Lipper Hochzeitssuppe zwei Euro, Stippgrütze einsfünfzig, Crepes ein Euro, Forellenfilet einsdreißig - ließ den Gästen genug Spielraum im Portemonnaie, um an den Handelsständen für reichlich Umsatz zu sorgen. Besonderen Grund zur Freude hatte in diesem Jahr das junge Publikum. Die Veranstalter boten erstmals ein nostalgisches Karussell (zwei Fahrten zu 50 Cent) sowie den Kinderunterhalter Dietmar Ostermeier auf. Und für die Jugendabteilung der Feuerwehr Meinsen-Warber-Achum spielten Marcel und Winfried Mevert den Weihnachtsmann: Die Inhaber der örtlichen Fahrschule spendierten dem von Thomas Müller geleiteten Nachwuchs schmucke Kapuzen-Shirts. Dass der Nikolaus, schwer beladen mit 200 Päckchen, dem Markt einen Besuch abstattete und sich für das Schmücken des Weihnachtsbaums durch die Mädchen und Jungen des Kindergartens bedankte, versteht sich in Meinsen-Warber beinahe von selbst.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare