weather-image
27°
Kindergartenkinder auf dem Bauernhof

"Richtige Kühe" sind nur selten lila

Exten (ur). Die Strukturveränderungen im ländlichen Raum bringen es mit sich, dass auch Schul- und Kindergartenkinder aus den Rintelner Ortsteilen nicht mehr in jedem Fall nachbarschaftliche oder gar verwandtschaftliche Beziehungen zu einem Bauernhof haben.

Ehe nun auch bei ihnen der Eindruck entsteht, dass Milch von lila Kühen produziert wird, engagiert sich die Familie Requardt-Kastning mit ihren Hofstellen in Exten und Hessendorf seit Jahr und Tag dafür, dass auch der Nachwuchs erfährt, wie es auf einem echten landwirtschaftlichen Betrieb zugeht. Jüngste Aktion, die durch den guten Draht von Anna Bünte zu Margret Requardt-Kasting zustande kam: Eine größere Gruppe aus dem Kindergarten Hohenrode, in den auch der dreijährige Sohn Lennart von Frau Bünte geht, besuchte mit Leiterin Edith Ziegler und Erzieherin Regina Meier den Hof in Exten mit Kühen und Kälbern, sowie Schweinen in natürlicher Strohhaltung, obendrein auch noch mit garantiert freilaufenden Hühnern. Für so manche der Jungen und Mädchen war dies die erste "Nahbegegnung" mit solchen Tieren - und bei der anschließenden "Tafelrunde" mit Milch und Kakao erfuhren die Kinder ganz anschaulich, was es heißt: "Landwirtschaft dient allen!"

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare