weather-image
15°
Am 20. August feiert Hannover die Band auf der Gilde Parkbühne / Karten jetzt im Vorverkauf

Reamonn: Ein Rockkonzert auf irisch-deutsch

Hannover (red). Auf der Suche nach perfekten Akkorden, Melodien und Songs haben Reamonn ihren eigenen Stil gefunden, mit dem sie sich an der Spitze des europäischen Rockgeschehens etablierten. Charismatische Bühnenpräsenz gepaart mit perfekter Technik, das sichere Gespür für Hits und eine einnehmende Natürlichkeit zeichnen das deutsch-irische Quintett aus. Der Veröffentlichung des fünften Albums „Reamonn“ Ende 2008 schlossen sich eine ausverkaufte Arena-Tour und erfolgreiche Festival-Auftritte im Frühjahr an. Jetzt kommt die Open-Air-Session. Am Freitag, 20. August, gibt es auch ein Konzert auf der Gilde Parkbühne Hannover (Beginn 20 Uhr, Karten gibt es im Vorverkauf).

270_008_4228323_frei118_09.jpg

Reamonns vier vorangegangen Studioalben „Tuesday“, „Dream No 7“, „Beautiful Sky“ und „Wish“ sowie Single-Erfolge wie „Supergirl“, „Josephine“, „Star“, „Alright“, „Promise“ oder „Tonight“ erreichten erstaunliche drei Millionen verkaufte Tonträger. Reamonn profilierten sich damit als eine der herausragenden Rockbands der vergangenen zehn Jahre und wurden so zum Inbegriff von Beharrlichkeit, Beständigkeit und Kontinuität. Sänger/Gitarrist Rea(monn) Garvey, Gitarrist Uwe Bossert, Schlagzeuger Mike „Gomezz“ Gommeringer, Bassist Phillip Rauenbusch und Keyboarder/Saxophonist Sebastian Padotzke sind trotz ihrer Popularität bodenständige Typen geblieben. Sie wissen genau, wem sie das erfolgreiche Jahrzehnt seit ihrer Gründung verdanken: ihren loyalen Fans, die ihre Karriere von Anfang an begleitet haben.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare