weather-image
23°

Rat streicht Geld für das Dorfhaus

Pohle (bab). Kaum hat Pohle sich von den mageren Jahren erholt, muss die Gemeinde schon wieder sparen. Der Rat hat die weiteren Investitionen für die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses auf das Nötigste zusammengestrichen.

Kämmerer und Gemeindedirektor Uwe Heilmann hat die Haushaltsberatungen zum Anlass genommen, noch einmal vor einer Erhöhung der Kreisumlage zu warnen. "Bei einer Erhöhung der Umlage geraten wir ins Minus. Der Kreis darf nicht erhöhen, er macht sonst unsere Kommunen platt." Vom Steueraufkommen derGemeinde, das 2009 voraussichtlich 438 000 Euro beträgt, bleiben ganze 54 000 Euro im Pohler Etat. Der Verwaltungshaushalt hat in Einnahmen und Ausgaben ein Volumen von 471 300 Euro. Der Vermögenshaushalt umfasst 65 000 Euro.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare