weather-image
17°

Rat entscheidet über Beauftragte für Gleichstellung

Auf das ausgeschriebene Amt der hauptberuflichen Gleichstellungsbeauftragten der Stadt haben sich zwölf Personen beworben. Sechs von ihnen wurden von der Verwaltung zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Der Rat will in seiner Sitzung am 19. Oktober über die Besetzung entscheiden. Eine Findungskommission hat den Politikern bereits eine Bewerberin vorgeschlagen. Der Hintergrund: Die ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte Anke Niemand wird ihr Amt niederlegen. Aufgrund einer Änderung des niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes wird die Stelle der Gleichstellungsbeauftragten in Zukunft hauptberuflich ausgeübt werden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare