weather-image
19°
Bedeutende Persönlichkeiten einst in Bad Münder, Eimbeckhausen und Lauenau

Prominente Besucher im Deister-Sünteltal

Bad Münder/Eimbeckhausen (oe). Zehn Jahre hat Heimatforscher Udo Mierau für sein neuestes Buch recherchiert. Auf 330 Seiten im Format 22 mal 22 Zentimeter will er die Leser mit neuen Fakten und verschollenem Wissen überraschen.

Udo Mierau liest heute Abend aus seinem neuen „Deister-Sün

Das „Deister-Süntel-Lesebuch“ ist bereits in einigen Buchhandlungen in Bad Münder und Springe zu haben. Auch in der Geschäftsstelle der Neuen Deister-Zeitung in der Bahnhofsstraße 18 in Springe liegt es aus. Der Preis beträgt 19,50 Euro. „Das ging nur so günstig, weil mir Angelika Schwager das komplette Layout erstellt hat“, bedankt sich Udo Mierau bei der Leiterin des Springer Burghofmuseums.

„Brauchtum, Erinnerungen, Erzählungen, Geschichte“ lautet der Untertitel des Buches. Geheimnisvolle Geschichten über Hügelgräber im Deister-Sünteltal, alte Sitten und Bräuche, bedeutende Persönlichkeiten, die diese Gegend besuchten (Hermann Löns, Heinz Erhardt, Adolf Freiherr von Knigge, Julius Reuter), und auch die kriegerische Vergangenheit vom Napoleon-Feldzug bis zum jüngsten deutschen Ritterkreuzträger des Zweiten Weltkrieges. Das alles hat Udo Mierau aus Eimbeckhausen nun in seinem achten Buch zusammengefasst.

Auch das Schaumburger Land, das durch die Möbel- und Stuhlproduktion mit der Deister-Süntel-Region verbunden war, wird erfasst. Ebenso wie die Schillat-Höhle auf der anderen Seite des Süntels bei Hessisch Oldendorf.

Mierau lässt kritische Betrachtungen nicht aus. So können Interessierte nachlesen, dass es auch zwischen Deister und Süntel Kriegsgefangenlager, Fremdarbeiter und Zwangsarbeit in den hiesigen Fabriken gab. Viele Personen aus der Umgebung und ein Zeitzeuge, der jetzt in Australien lebt, trugen mit ihren Beiträgen zum Gelingen des Buches bei.

Wer einfach nur mal hineinhorchen möchte, sollte beim Moonlight-Shopping am heutigen Freitag in die Buchhandlung Wanderer kommen. Ab 19.30 Uhr finden dort einige Autorenlesungen statt – darunter auch Udo Mierau mit seinem neuen Werk.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare