weather-image
27°

Proben bis zur Perfektion

BAD MÜNDER.Im Probenraum des Kinder- und Jugendzirkus BIKonelli im Gewerbepark an der Süntelstraße herrscht konzentrierte Probenatmosphäre. Immer wieder übt eine Tanzgruppe zur lautstarken Musik aus der Tonanlage Schritte und Gesten. „Eibelia“, das ist der Titel der neuen Galashow des Kinder- und Jugendzirkus.

Rücken strecken und die Hände in die Luft: Die Kinder und Jugendlichen studieren ihre Choreografie für die BIKonelli-Gala ein. Foto: Huppert

Autor

Christoph Huppert Reporter

Seine Beliebtheit beim Münderaner Nachwuchs ist ungebrochen. „Auch in diesem Jahr wollen rund 60 kleine Artisten und Artistinnen im Alter von sieben bis 23 Jahren die Zuschauer wieder in ihren Bann ziehen“, erklärt Sprecherin Manuela Porcarelli. Zwei Stunden soll die Show in der Sporthalle der KGS dauern. An dem BIKonelli-Gala-Wochende werden dazu über 800 Zuschauer aus dem ganzen Landkreis erwartet. „Es wird wie immer eine rundum fantasievolle Gala werden, die durch wundervolle, sanfte Musik unterstrichen wird“, kündigt Alena Nötzel vom Gala-Team an. „Eibelia ist ein Fantasiename. Ei steht für Einheit, be für belebend, das i für Licht und das a rundet das Wort ab“, erläutert Nötzel.

Im Programm der diesjährigen Gala stehen bekannte und beliebte Nummern: Tanzakrobatik, Jonglage, Diaboli, Einrad, Vertikaltuchartistik und die Laufkugel sind nur einige der Attraktionen.

Zuschüsse freilich bekommen die jungen Artisten trotz ihrer nahezu professionellen Leistungen und exzellenter Jugendarbeit nicht. Nötzel: „Wir finanzieren uns durch einige Sponsoren und Spenden.“

Derzeit laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Nicht nur die jungen Artisten und Artistinnen geben dabei ihr Bestes. Auch die Näherinnen Iris Hoffmann, Diana Weiß, Sabine Stimdi sowie Sabine Fischer und Yvonne Zimmer, die für die Kostüme der Tanzakrobatinnen zuständig sind, arbeiten unermüdlich.

Auch ihr Ziel ist erreicht, wenn es am Sonnabend, 11. März, um 18 Uhr heißt „Manege frei zur großen BIKonelli-Gala“. Die zweite Chance „Eibelia“ zu sehen, gibt es am Sonntag, 12. März, um 15 Uhr.
Eine Eintrittskarte kostet 9 Euro, Kinder bis einschließlich 12 Jahren zahlen 6 Euro. Vorverkaufsstellen: Bäckerei Bergmann (Bahnhofstraße), Sparkasse Weserbergland (Lange Straße) und die Stadtverwaltung (Steinhof).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare