weather-image
Der Dacia Duster ist ein echtes Erfolgsmodell

Preiswert und gut

270_008_7789356_2015_DAS_KW44_Dacia_Duster.jpg

Dacia, die rumänische Renault-Tochter, ist eine Erfolgsmarke, so verbuchte sie 2013 das stärkste Wachstum aller Automobilhersteller. Rückblende: Renault erschließt mit der Marke Dacia verstärkt den osteuropäischen Markt und Schwellenländer mit Wachstumspotenzial. Die Übernahme des rumänischen Fahrzeugbauers Dacia im Jahr 1999 war und ist ein wichtiger Bestandteil der globalen Strategie für Wachstum von Renault, deren Hauptachse die weltweite Allianz Renault-Nissan bildet.

Mit dem Duster, ein robuster Kompakt-SUV, erreichte Dacia 2010 in Deutschland aus dem Stand heraus über 11 400 Verkäufe und damit Platz eins im Segment der kleinen SUV – heute ist er das meistverkaufte Dacia Modell. Mit dem Duster festigt Dacia seine Stellung im Segment der kompakten SUVs.

Das bestehende Angebot an Allrad- und Geländefahrzeugen ist für viele Autofahrer oft unerschwinglich. Deshalb konzipierten die Ingenieure den Duster mit Hinblick auf maximalen Nutzwert und größte Robustheit bei niedrigem Preis und günstigem Unterhalt.

Bei der Entwicklung des Duster ging man von Anfang an auf die Bedürfnisse der Kunden in Europa ein. Das bestehende SUV-Angebot ist zwar breit gefächert, jedoch oft im gehobenen Preissegment angesiedelt. Mit dem Duster ergänzt Dacia das Angebot in diesem Segment um ein erschwingliches Fahrzeug in einem attraktiven Off Road-Look. Wahlweise mit zwei verschieden Diesel- und Benzinmotoren kostet der Duster ab 10 690 Euro, der Allradantrieb wird serienmäßig ab 15.390 Euro geliefert. WMD

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare