weather-image
17°
Stadthagen/Bergkrug zu Gast beim Schlusslicht VfL Uetze

Pflichtaufgabe für VG-Männer

Volleyball (seb). Der Kampf um den Titel und gegen den Abstieg bestimmt das Geschehen der Schaumburger Volleyball-Mannschaften. Die Männer der VG Stadthagen/Bergkrug treffen in der Oberliga auf das Schlusslicht VfL Uetze. Die Verbandsliga-Damen des VfL Stadthagen treten bei der Reserve vom GfL Hannover an.

Oberliga Männer: VfL Uetze - VG Stadthagen/Bergkrug. Das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem Tabellenzweiten und dem Spitzenreiter aus Vechelde geht weiter. Der Klassenprimus liegt zwei Punkte vor der VG und es sind nur noch zwei Spiele zu absolvieren. Nun treten beide Kontrahenten beim Schlusslicht aus Uetze an und beide Teams hoffen auf einen Ausrutscher des anderen. "Das ist eine Pflichtaufgabe für uns. Ziel ist ein klarer 3:0-Sieg. Aber mit halber Kraft geht gar nichts. Wir müssen vom ersten bis zum letzten Ballwechsel hoch konzentriert agieren", erklärt Jörg Werder. Die VG kann in Bestbesetzung auflaufen. Die verletzten Spieler sind wieder fit. Verbandsliga Frauen: GfL Hannover II - VfL Stadthagen. Die Truppe von Trainer Roland Fischer reist mit dem ersten Saisonsieg im Rücken zum Konkurrenten in die Landeshauptstadt. Die Gastgeberinnen kämpfen ebenso wie der VfL um den Klassenerhalt, allerdings hat der GfL vier Spieltage vor Schluss acht Zähler Vorsprung. Das Fischer-Team fährt mit neuem Selbstbewusstsein nach Hannover und will die "Minichance" auf den Nichtabstieg wahren. "Wir wollen versuchen, an die guten Leistungen des letzten Spiels anknüpfen. Was dann dabei herausspringt, sehen wir", nimmt Fischer den Druck von seinem jungen Team.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare