weather-image
15°
Stadthäger Seniorenbeirat bietet wieder Sprechstunden an

Pflegeheime: Kosten vergleichen

Stadthagen (sk). Zum Teil erhebliche Unterschiede bestehen bei den Kosten der Unterbringung in Schaumburger Pflegeheimen. Dies hat Christian Jürgens, stellvertretender Vorsitzender des Seniorenbeirates, in einer Sitzung des Gremiums aufgezeigt.

Christian Jürgens hat eine vergleichende Liste der Unterbringung

Jürgens hat alle 48 Pflegeheime im Landkreis um eine Kostenaufstellung gebeten und von 37 Einrichtungen Antwort erhalten. Der niedrigste Eigenanteil an den Kosten für eine Unterbringung in einem Pflegeheim im Landkreis Schaumburg beträgt 1360 Euro für die Pflegestufe Null, der höchste Wert im Vergleich von 37 der insgesamt 48 Heime 1780 Euro. Für die Pflegestufe III beträgt der niedrigste Eigenanteil 1000 Euro, der höchste 1700 Euro. Sich genau mit der Höhe des Eigenanteils zu befassen, sei ungemein wichtig, so der Beiratsvorsitzende Karl-Heinz Hansing. Schnell könne es geschehen, dass Sozialhilfe in Anspruch genommen werden müsse, um eine Heimunterbringung zu finanzieren. Dies wiederum könne unangenehme Folgen haben. Hansing führte das Beispiel eines Ehepaares an, das zusammen 2000 Euro Rente bezieht. Der schwerkranke 82-jährige Ehemann, für den die Pflegestufe III gilt, soll in ein Pflegeheim umziehen. Allein von der Rente ist diese neue Lebenssituation für das Ehepaar nicht zu finanzieren. Das Paar fällt unter die Sozialhilfe. Als Bezieher dieser Leistung soll nun die 80-jährige Ehefrau aus der bislang bewohnten Wohnung ausziehen, deren Miete mit 550 Euro über den Mietkosten liegt, die das Sozialamt zahlen darf. Zudem wird der Sohn des Ehepaares zur Rückerstattung eines Teils der geleisteten Sozialhilfe herangezogen. Um solche Situationen nach Möglichkeit zu vermeiden oder sich zumindest im Vorfeld absolute Klarheit über die finanziellen Folgen einer Unterbringung im Pflegeheim zu verschaffen, sei es dringend notwendig, sich frühzeitig genau über die Kosten zu informieren, so Hansing. Zwar darf der Seniorenbeirat mit dem von Jürgens erstellten Kostenvergleich nicht öffentlich "hausieren" gehen. Außerdem gelte es zu bedenken, das Preise nicht allein ausschlaggebend für die Wahl eines Pflegeheimes sein können, so Hansing. Grundsätzlich aber ist der Beirat offen für Fragen zu diesem Thema. In Bezug auf Pflegeheime wie in allen anderen Fragen, die Senioren betreffen, will der Beirat seine Sprechstunde wieder aufleben lassen. Diese findet jeden ersten Dienstag im Monat von 10 bis 12 Uhr in der "Alten Polizei" in Stadthagen statt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare