weather-image
17°
Wie Heinz-Gerhard Schöttelndreier den Wahlabend erlebt

Pensionär? Noch lange nicht – „ich geh’ erst im März“

Landkreis (wm/crs). Den Tag hat er begonnen wie jeden anderen Sonntag auch – mit einem morgendlichen Waldlauf. Und doch ist es für ihn alles andere als ein Sonntag wie jeder andere: Gestern nämlich haben die Schaumburger seinen Nachfolger gewählt, die Tage von Heinz-Gerhard Schöttelndreier als Schaumburgs Landrat sind gezählt. So begrüßten ihn dann auch am Sonntagabend im Kreishaus ein paar SPD-Senioren mit „willkommen im Club der Pensionäre“, was Schöttelndreier trocken konterte: „Zu früh, Leute, ich geh’ erst im März.“

270_008_4393693_lk_Wahl6_0111.jpg

Dass er über die Wahl von Jörg Farr zum neuen Schaumburger Landrat glücklich ist, das konnte Heinz-Gerhard Schöttelndreier gestern Abend kaum verbergen, als er auf einen Stuhl stieg („Hier ist Charlie, der Kreiswahlleiter“), um das vorläufige Endergebnis zu verkünden. Selten war Schöttelndreier in einem solchen Moment gelöster und witzelte über die 451 ungültigen Stimmen: „Meine Schwiegermutter war aber nicht dabei.“ Dann biss er herzhaft in eine dicke Scheibe Salami von der 1,60 Meter langen Wurst, die die SPD-Kreistagsfraktion angeschleppt hatte und die von Jörg Farr fachgerecht zersäbelt wurde. Da trübte auch nicht die gute Laune, dass gegen 21 Uhr das Schaumburger Bier ausging und alle auf eine Fremdmarke umsteigen mussten.

Dass Schöttelndreier nach zwölf Jahren als Landrat der Abschied vom Amt schwerfällt, daraus macht er keinen Hehl: Noch vor Jahresfrist sei für ihn das Aufhören völlig unvorstellbar gewesen, räumt Schöttelndreier offen ein. „Allmählich aber habe ich mich an den Gedanken gewöhnt.“

Eines hilft ihm in diesen Wochen des herannahenden Abschieds: „Es ist genug zu tun – der Gedanke, dass ich noch bis Ende Februar im Dienst bin, tröstet mich ein wenig über den Abschied hinweg.“ Denn auch wenn der neue Landrat gestern gewählt wurde: Erst am 1. März tritt Jörg Farr den Dienst an, bis zum 28. Februar bleibt Heinz-Gerhard Schöttelndreier Landrat in Schaumburg.

270_008_4393675_lk_WahlS2_0111.jpg

Locker und gelöst erlebt der amtierende Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier den Wahlabend im Kreishaus – und gönnt sich ein Bier mit Ehefrau Margitta. Fotos: tol

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare