weather-image
17°
TCO empfängt Osnabrücker THC / GW-Herren 60 gegen TK Goslar / GW-Damen 30 Zuhause gegen Harburg

Obernkirchen und Stadthagen kämpfen ums Überleben

Tennis (nem). Die Stadthäger Damen 30 stehen vor dem Aufstieg in die Regionalliga. Für den TC Obernkirchen und GW Stadthagen ist es die letzte Chance zum Klassenerhalt.

Regionalliga - Herren 50: TC Obernkirchen - Osnabrücker THC (Sa., 13 Uhr). Wenn der TCO den Osnabrücker THC erwartet, so steht die Mannschaft mit dem Rücken zur Wand. Denn die Aussichten den Zweitplatzierten aus Osnabrück zu schlagen, ist eher gering, während Mitkonkurrent Göttinger TC gegen Schlusslicht TV Ost Bremen in jedem Fall einen Sieg einfahren wird. Eine kleine Hoffnung liegt nochdarin begründet, dass Osnabrück nach dem verpassten Aufstieg vielleicht nicht mehr in Bestbesetzung antreten wird. Regionalliga - Herren 60: GW Stadthagen - TK Goslar (Sa., 13 Uhr). Auch für GW Stadthagen geht es um alles oder nichts, wenn TK Goslar zum Abstiegsspiel anreist. Die Chancen für die Gastgeber stehen lediglich 30:70, doch die Mannschaft hat absolut nichts zu verlieren. Ob ein Sieg allerdings wirklich erstrebenswert ist bleibt dahingestellt, denn eigentlich wären die Gastgeber in der Nordliga besser aufgehoben. Nordliga - Damen 30: GW Stadthagen - Harburger TB (So., 13 Uhr). Trotz des Ausrutschers am letzten Spieltag sollten die Gastgeberinnen den Aufstieg in die Regionalliga perfekt machen. Stadthagen führt mit 6:2-Punkten vor Lilienthal, Harburg, Quickborn und Groß Borstel mit jeweils 4:4-Punkten. Selbst eine knappe Niederlage würde dem Tabellenführer aus Stadthagen wohl noch zum Aufstieg reichen, doch der Spitzenreiter will natürlich gewinnen und hat gute Aussichten, sein Ziel zu erreichen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare