weather-image
17°
Rohmelbad-Sanierung nach Plan beendet

Nur noch die Freigabe fürs Badewasser fehlt

Bad Münder (jhr). Aufatmen im städtischen Bauamt: Die Arbeiten am Rohmelbad sind so weit fortgeschritten, dass einer Eröffnung des Bades wie vorgesehen am Sonnabend nichts mehr im Wege steht. Einziger Knackpunkt: Die Freigabe durch das Gesundheitsamt. Heute wird eine erste Reaktion der Behörde auf die gestern gezogene Wasserprobe erwartet.

270_008_4309573_lkbm205_1706_bad14.jpg

Dem stellvertretenden Bauamtsleiter Dirk Hitzemann war die Erleichterung über die fristgerechte Fertigstellung gestern deutlich anzumerken. Aufgrund der langen Frostperiode hatten die Arbeiten am Schwimmerbecken erst mit dreimonatiger Verzögerung beginnen können – Zeit, die zur rechtzeitigen Fertigstellung der durch das Konjunkturpaket II finanzierten Arbeiten zum üblichen Saisonbeginn fehlte.

Erneuert wurde das undichte Schwimmerbecken, indem das vorhandene Becken an den Seiten und am Boden mit Spezialbeton ausgekleidet wurde. Ein Problem: Ein Anstrich des Betons hätte nicht nur das Auffinden eventueller Fehlstellen nach der Sanierung erschwert, er hätte auch für eine weitere Verzögerung um mindestens drei Wochen gesorgt, sodass in diesem Jahr Schwimmer mit einem ungestrichenen Beckenboden vorlieb nehmen müssen. Dass die fehlende Farbe der Erfrischung nicht im Weg steht – davon können sich Besucher ab Sonnabend überzeugen.

270_008_4309574_lkbm205_1706_bad22.jpg
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare