weather-image
24°
Jean und Marc Roje scheitern knapp vor dem Finaleinzug / Stefan Roje wird bei den Erwachsenen Vierter

Northeimer Stadtpokal für den Rintelner Leon Bulla

Karate (seb). Das 1. Shotokan Karate Dojo Rinteln reiste zum Northeimer Stadtpokal, das seit 2004 von Weltmeister und Landeskadertrainer Mark Haubold und seinem Team vom Karateverein Funakoshi Northeim ausgerichtet wird. In den vergangenen Jahren nahmen mehr als 450 Sportler an diesem Turnier teil, was dieses Mal lockerübertroffen wurde, so das auf vier Wettkampfflächen gekämpft wurde.

Leon Bulla holte sich den Titel in Northeim. Foto: pr

Neben dem Landeskader Niedersachsen schickten auch viele andere Landesverbände des DKV ihre Kaderathleten nach Northeim, was dazu beitrug, dass die Wettkämpfe auf sehr hohem Niveau stattfanden. Das Rinteln Karate Dojo nahm Leven und Joris Hinz sowie Alina Betger, Jennifer und Timo Roje mit, um bei einem so großen Turnier erste Erfahrungen zu sammeln. Leven und Joris Hinz konnten in der Gruppe acht bis zehn Jahre bei Kata und Kumite erste wichtige Erfahrungen sammeln und machten ihre Sache sehr gut. Auch Alina Betger, Jennifer und Timo Roje bewiesen großen Kampfgeist und konnten für den weiteren Werdegang wichtige Erfahrungen mitnehmen. In der Gruppe Schüler bis 14 Jahre startete Leon Bulla in der Disziplin Kumite bis 50 kg. Hier wurde durch die Landeskaderathleten schon auf hohem Niveau gefightet. Leon Bulla zog in spannenden Kämpfen von Runde zu Runde weiter, war an diesem Tag nicht zu schlagen und holte sich den Titel. Jean und Marc Roje zeigten in der Gruppe Jugend 15 bis 17 Jahre ebenfalls gute Leistungen. Beide mussten gegen altersmäßig ältere Gegner antreten und wurden hinterher für die gezeigten Kämpfe gelobt. Nach gewonnen Runden im Kumite bis 60 kg wurden beide erst kurz vorm Finale mit knappen Punkteunterschied gestoppt. In der Disziplin Kata Erwachsene startete Trainer Stephan Roje und belegte im kleinen Finale nach einer 2:1-Kampfrichterentscheidung gegen ihn den vierten Platz. In dieser Disziplin zeigte Stephan Roje, der hier schon ein "Oldie" ist, dass er mit der Altersklasse ab 18 Jahren und Landes- oder Bundeskaderathleten voll mithalten kann.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare