weather-image
30°

Nonstop ums Steinhuder Meer - mit Polizei-Eskorte

Bergkirchen (han). Zum zehnten Mal haben sich in Bergkirchen Motorradfahrer zu einem Gottesdienst zusammengefunden.

0000454665-gross.jpg

Für stimmungsvolle Live-Musik sorgte die Formation "Molles tough cocktail". Anschließend ging es im Konvoi ums Steinhuder Meer. Mit einem besonderen Hinweis steigerte Pastor Reinhard Zoske die Vorfreude auf die rund einstündige Ausfahrt um das Steinhuder Meer. "Die Polizei hat uns mitgeteilt, dass wir uns nicht um rote Ampeln kümmern müssen", versicherte der Geistliche der St.-Katharinen-Kirchengemeinde, "es wird keine Bußgelder geben." Rund 100 Besucher kamen in der Märkischen Straße in Bergkirchen zusammen, um sich bei Kaffee, Kuchen und Bratwurst auszutauschen. Ulrich Domdey stelltedie "Hospiz-Stiftung Niedersachsen" vor, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, ehrenamtliches Engagement in der Sterbe- und Trauerbegleitung zu unterstützen. Die Kollekte sowie die Einnahmen aus dem Verkauf von Speisen und Getränken werden der Stiftung gespendet. 60 kräftige Rennmaschinen brausten anschließend um das Steinhuder Meer. Eskortiert wurde der Konvoi von Polizisten auf zwei und vier Rädern, die zusätzlich Kreuzungen sicherten und so dafür sorgten, dass "in einem Rutsch" durchgefahren werden konnte. Foto: han

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare